Geistige Lehre

   

 

  Geistige Lehre

 

Lieben herzlichen Dank für deinen netten Energieausgleich in unserem Gästebuch. Sei LIEBE und LICHT

Zingdad-Die Aufstiegs Schriften Band 1

So muss es vor ca. 2.500 Jahren in Athen, dem damaligen Mittelpunkt der westlichen Welt, gewesen sein: Sokrates saß auf dem Marktplatz und unterhielt sich auf seine unnachahmliche Art mit dem Nachwuchs der herrschenden Schicht, der einmal deren Geschäfte weiterführen sollte. Mit einer Methode, die mäeutik, d.h. „Hebammenkunst“ (Geburtshilfe), genannt wurde, übte er fundamentale Kritik am Mainstream-Denken der
Zeit: Er fragte einfach nur und brachte die Fragenden dazu, in ihren Antworten die erhellende Erkenntnis selbst abzuleiten. Die heutige Wissenschaft würde das einen ergebnisoffenen Forschungsprozess nennen - und davon nicht immer sehr erbaut sein…
Weiterlesen

Bernhard Forsboom - Das Buch Emanuel

Zwei Wege führen den Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit: Der Weg des Forschens, Denkens, Rechnens und Experimentierens und der Weg der Eingebung, der Offenbarung. Die abendländische Menschheit von heute ist so nachhaltig auf den ersten Weg eingeschworen, dass der Zweite für unbegehbar gehalten wird. Dabei weiß jeder Gelehrte, dass die tiefsten Einsichten, deren die Menschheit bisher teilhaftig geworden ist, auf Offenbarung beruhen, nicht auf Forschung. Allein, in der breiten Öffentlichkeit herrscht das bekannte, materialistisch eingeengte, naturwissenschaftliche Weltbild des 20.Jahrhunderts. Eingebungen lässt man allenfalls bei Künstlern gelten, Offenbarungen höchstens bis zur Zeit der Apostelgeschichte. Ja, selbst unter den Theologen gibt es eine Richtung, die große Teile des Wirkens Christi für ungeschichtlich, seine Auferstehung für einen bloßen Mythos hält.Weiterlesen...

Dietrich Feldman-Die Bibel mit den Erklärungen des Hohen Engels

Im Jahre 1923 erhielt der katholische Pfarrer Johannes Greber im Rahmen spiritualistischer Gottesdienste Belehrungen von einem Engel Gottes, die viele unklare Stellen in der Bibel erklären und somit verständlich machen. In der nun vorliegenden Bearbeitung der Bibelübersetzung nach Dr. Hermann Menge wurden diese Erklärungen direkt in den Text eingearbeitet und helfen dadurch den Sinn einzelner Bibelstellen im Kontext richtig zu erfassen. Weiterlesen...

Johannes Greber-Der Verkehr mit der Geisterwelt Gottes

Gibt es für den Menschen ein Fortleben nach dem Tode? Gibt es ein Jenseits? Gibt es eine Geisterwelt, in die auch der Menschengeist nach der Trennung von seinem Körper aufgenommen wird? Und wie sollen wir uns das Leben in der anderen Welt denken? Welches Schicksal erwartet uns dort? Oder - ist hinter der Kirchhofsmauer alles zu Ende? Wird dort mit dem Leib auch der Geist begraben, und bleibt von dem Menschen mit seinem Hoffen und Zagen, seinen Mühen und Sorgen, seinen Freuden und Leiden, seinem guten und schlechten Tun nichts übrig, als der Totenschädel oder eine Hand voll Asche? Weiterlesen...

Thomas von Aquin-Das Seiende und das Wesen

Weil ein kleiner Irrtum am Anfang am Ende ein großer ist nach dem Philosophen im 1. Buch von »Der Himmel und die Erde«, Seiendes und Wesen aber die sind, die zuerst von der Vernunft erfaßt werden, wie Avicenna am Anfang seiner »Metaphysik« sagt, muß man daher, damit nicht aus der Unkenntnis jener ein Fehler entsteht, zur Behebung der von ihnen ausgehenden Schwierigkeit sagen, was mit dem Wort »Wesen« und »Seiendes« bezeichnet wird und wie Wesen in verschiedenen Dingen vorgefunden wird und wie es sich zu den logischen Begriffen, nämlich Gattung, Art und Unterschied verhält. Weiterlesen...

Die Bibel - Elberfelder Übersetzung

Mehr als hundert Jahre lang hat sich die Elberfelder Übersetzung durch ihre Worttreue und Genauigkeit viele Freunde erworben. Allmählich aber mehrten sich im Benutzerkreis die Stimmen, die eine Überarbeitung für notwendig hielten, weil komplizierte Satzkonstruktionen und zum Teil auch veraltete Ausdrücke dem Leser das Verständnis zunehmend erschwerten. Noch zahlreicher und schwerwiegender waren die Hinweise darauf, daß die Elberfelder Übersetzung endlich vom heute vorliegenden zuverlässigen griechischen bzw. hebräischen Grundtext ausgehen müsse und nicht von dem Grundtext, wie er um 1850 bekannt war. Im Jahre 1960 begann daher eine Kommission mit der Überarbeitung. Die Grundsätze der Revisionsarbeit waren: Weiterlesen...

Die Bibel - Luther Bibel

DAS ERSTE BUCH MOSE (GENESIS)

1. Kapitel - Die Schöpfung (vgl. Kap 2,4−25; Ps 104) 1,1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. (a) (b) (c) (d) 1,2 Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser. 1,3 Und Gott (a) (b) sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. (c) 1,4 Und Gott sah, daß das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis 1,5 und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag. Weiterlesen...

Edgar Cayce-Du weißt wer du warst

Edgar Cayce gab im Laufe seines Lebens Tausende sogenannter »Readings«, und zwar zu einer Vielfalt von Themen. An die 14000 wurden mitstenographiert, und diese Aufzeichnungen finden sich heute in den Archiven. 2500 davon waren sogenannte »Lebens-Readings«, Aussagen über vormalige Inkarnationen jener Personen, für die das Reading gegeben wurde. Diese Menschen konnten sich dann mit Hilfe dieser Informationen ein Bild davon machen, wie sich ihre Seele im Verlauf früherer irdischer Erfahrungen fortentwickelt hat, was sie wiederum die Hintergründe ihrer gegenwärtigen Lebensumstände besser verstehen und nutzen ließ. Weiterlesen...

Edgar Cayce-Prophezeiungen aus aller Welt

EDGAR CAYCE (1877-1945) Edgar Cayce war ein Amerikaner, der der ganzen Welt als schlafender Prophet bekannt war und Readings (Vorlesungen) aus einem Trance Zustand gab. Während des Schlafs wanderte seine Seele zu einem Individuum mit großen Gesundheitsproblemen, machte eine Diagnose und dann diktierte er einem Assistenten ein Heilmittel, der den Befund ordnungsgemäß aufzeichneten sollte, welcher dann sogleich dem Doktor des Patienten Übertragen wurde. Während der Trance begann Cayce's Geist mehr über esoterische Subjekte zu erläutern, wie Reinkarnation, Atlantis, Altes Ägypten und Prophezeiungen über Erdveränderungen sowie allgemeine Umbildungen, die in der letzten Dekade des Zwanzigsten Jahrhunderts stattfinden. Weiterlesen...

Helen Schucman u.William Thetford-Ein Kurs in Wundern

A Course in Miracles - Ein Kurs in Wundern ist ein spirituelles Lehrbuch. Die Existenz des Buches ist Dr. Helen Schucman und Dr. William Thetford zu verdanken, zwei alles andere als spirituellen Professoren für klinische Psychologie an der medizinischen Fakultät der Columbia-Universität in New York. Dr. Schucman bekam zu ihrer eigenen Überraschung den Inhalt des Buches medial vermittelt, Dr. Thetford tippte ihre Aufzeichnungen ab und unterstützte sie in ihrer Arbeit. Dieser Prozess dauerte insgesamt etwa sieben Jahre. Das Buch ist derartig komplex, dass die deutsche Übersetzung mehrere Übersetzerteams benötigte und weitere zehn Jahre Arbeit in Anspruch nahm. Der Zweck des Kurses ist es, einen Weg zur Verfügung zu stellen, der es einigen Menschen ermöglichen wird, so ihren eigenen inneren Lehrer zu finden. Der Kurs ist wie ein Lehrplan aufgebaut und besteht aus drei Büchern: Einem 672-seitigen Textbuch, einem 489-seitigen Übungsbuch und einem 89-seitigen Handbuch für Lehrer. Man kann die Bücher in beliebiger Reihenfolge lesen... Weiterlesen

Die deutsche Prophetin der Jetztzeit

Die Gesandte des Christus Gottes. Die deutsche Prophetin der Jetztzeit – Das unverfälschte Gotteswort in der Sophia Bibliothek, der Bundeslade des freien Geistes heute“ – das ist das Thema dieser Broschüre. Mit Gotteswort ist hier weder das Bibelwort noch das Wort des Kirchengottes gemeint, sondern das Wort des freien, universalen Geistes, der ewigen All-Intelligenz. Es ist das unverfälschte Gotteswort – also schlicht: die Wahrheit... Weiterlesen

Gabriele-Der mutige junge Mann Jesus von Nazareth

Jesus von Nazareth – nicht das Krippen-Jesulein, nicht der tote Mann am Kreuz. Jesus von Nazareth lehrte, dass die Menschen Ihm, also Jesus von Nazareth, nachfolgen sollen. Es bedarf demnach zwischen Gott, dem Ewigen, und den Menschen keiner Priester, die sich anmaßen, eine Art Vermittler zwischen Gott und den Menschen zu sein – Vermittler, die sich über das Volk stellen und die auch noch völlig ungeniert die offenbarten göttlichen Gesetzeslehren und Lebensanweisungen des Jesus von Nazareth so weit umdeuten, verdrehen und für das eigene Dogmengebäude vereinnahmen, dass es einem fortwährenden Missbrauch Seines guten Namens gleichkommt... Weiterlesen

Du bist nicht allein - GOTT ist mit Dir

Die Kraft, Liebe und Weisheit Gottes ist der große, mächtige All-Magnet, der jeden von uns an sich ziehen möchte. Wann immer wir es Ihm erlauben, nimmt Er verstärkt Kommunikation zu unserem inneren Herzen auf, in dem das Urkraftpotential unseres ewigen Wesens auf seine Befreiung wartet. Wir spüren es als Ahnen, als Sehnsucht, als vermehrte Strahlung, die uns anhebt und erfüllt. Der erste Schritt, der dies möglich macht, geht immer von uns, dem Menschen, aus, denn das Licht Gottes wartet auf uns, so lange, bis wir uns anschicken, uns nach innen zu wenden, um uns mehr und mehr auf die ewige Quelle, Gott, in uns auszurichten. Wie? … Weiterlesen

Die Perlenfischerin - Perlen der göttlichen Weisheit

Wo keine Liebe oder wenig Liebe ist,
kann nichts wachsen.
Es kann nichts gedeihen.
Es ist vielleicht kurz ein Aufflackern
und dann ein Verglühen.
Liebe ist der Zündstoff und
der Brennstoff für unser Leben
und unser Tun...
Weiterlesen

Das Hologramm und seine Bedeutung

Nun, dies ist wohl eine Frage, die vielen von euch Kopfzerbrechen bereitet. Wie wird es sein, wenn sich der Planet Terra in zwei unterschiedliche Frequenzen spaltet? Werdet ihr noch alle euch vertrauten Menschen wahrnehmen können? Woe bleiben diejenigen, die ihre Körpereigene Schwingungsfrequenz biszu diesem Zeitpunkt noch nicht erhöht haben; und werden sie merken, dass sich in ihrer Welt etwas verändert hat? Es ist wohlgemerkt ein Projekt... Weiterlesen

Das Tao Te King von Lao Tse

Was wir von dem Verfasser der vorliegenden Aphorismensammlung historisch Beglaubigtes wissen, geht sehr eng zusammen. Es ist so wenig, daß die Kritik vielfach gar nichts mehr davon bemerkte und ihm samt seinem Werk im Gebiet der Mythenbildung den Platz anwies. Der Name Laotse, unter dem er in Europa bekannt ist, ist gar kein Eigenname, sondern ein Appellativum und wird am besten übersetzt mit "der Alte". Laotse stammt wohl aus der heutigen Provinz Honan, der südlichsten der sogenannten Nordprovinzen, und mag wohl ein halbes Jahrhundert älter gewesen sein als Kung (Konfuzius), so daß seine Geburt auf das Ende des 7. vorchristlichen Jahrhunderts fällt. Im Lauf der Zeit hatte er am kaiserlichen Hof, der damals in Loyang (in der heutigen Provinz Honan) war, ein Amt als Archivar bekleidet... Weiterlesen

Charles Francis Haanel-Dasr Master Key System-Studienservice-Die 24 Checklisten

Herzlich Willkommen zum Master Key System Studienservice von MrMasterKey.com - schön, dass du dabei bist. Es ist mir eine Freude und Ehre, dich auf dieser Reise begleiten zu dürfen. Du wirst bereits - vor allem, wenn du neu bist in der Materie - festgestellt haben, dass es mit dem einfachen Lesen des Buches nicht getan ist. Dafür gibt es diesen Studienservice und diese Checklisten. Diese werden dich über die nächsten 6 Monate begleiten und deine Fortschritte dokumentieren. Du siehst, dass die Anforderungen mit den Teilen wachsen, d.h. die Antworten werden dir nicht einfach so kommen, sondern bedürfen deiner Überlegung und somit umgehenden Anwendung des Erlernten. Wenn du mit deinem Studium durch bist, d.h. die 6+ Monate absolviert hast, kann es durchaus sein, dass du wieder von vorn beginnen wirst. Das passiert aber nicht aufgrund deines Scheiterns, sondern - ganz im Gegenteil - weil du nunmehr im Besitz völlig neuer Erkenntnisse bist. Somit gehst du an das Material mit einem anderen Bewusstsein ran und wirst aus denselben Worten ganz andere Bedeutungen herauslesen. Bedenke, dass das Master Key System aus 3 Komponenten besteht... Weiterlesen

Charles Francis Haanel-Das Master Key System

Die Natur zwingt uns, durchs Leben zu gehen. Wir könnten nichts dagegen unternehmen, so sehr wir es auch wünschten. Jede denkende Person will nicht einfach bloß wie eine Maschine im Leben existieren, sondern möchte sich bilden – verbessern - und sich auch geistig weiterentwickeln. Diese Entwicklung kann nur durch Verbesserung der individuellen Gedanken und Ideen auftreten, Aktionen und Ergebnisse sind die Folge. Daher ist das Erlernen und Anwenden des kreativen Prozesses der Gedanken für jeden einzelnen von großer Wichtigkeit. Dieses Wissen ist die Grundlage, durch die sich die Evolution des menschlichen Lebens auf Erden beschleunigt und entwickelt hat... Weiterlesen

Abd-ru-shin-Die Gralsbotschaft - Im Lichte der Wahrheit

Heilig ist das Wort! So heilig, daß ich es der Erdenmenschheit wiederum entziehen möchte, weil ihr jeder Begriff, ja selbst ein Ahnen von der Größe dieses Wortes fehlt! Es drängt mich, schützend das Wort zu verhüllen, damit es niemals in Berührung komme mit dem frevelhaften Dünkel oder auch der Gleichgiltigkeit dieser Menschenseelen, die in ihrer Geistesträgheit so unglaublich eng beschränkt und damit in sich wissensleer geworden sind. Was wissen sie noch von der Heiligkeit! Heiligkeit Gottes und auch seines Wortes! Es ist jammervoll! Mich drängt es, unter allen Menschen nur einige zu wählen, denen ich noch weiterhin das Wort verkünde, doch auch die wenigen würden einen Begriff der wahren Heiligkeit nicht finden und damit auch nicht die rechte Einstellung zum Wort... Weiterlesen

Su Mynona - Der Bau der Bundeslade - Über deine Wahre An Wesenheit-2

Aus dem mosaischen Buch Exodus, Kapitel 25; Und sie sollen mir ein Heiligtum anfertigen, daß ich in ihrer Mitte wohne! Was meinst Du, nach allem, was ich Dir schon offenbart habe, handelt es sich wirklich um ein Heiligtum, das Du in Dir anfertigen sollst? Und handelt es sich dabei wirklich um ein Anfertigen? Baust Du Dir oder baut sich die Menschheit irgendwo, ob in sich oder außerhalb von sich irgendwo in der Landschaft ein Heiligtum, so nutzt es Dir und so nutzt es ihr recht wenig, ganz im Gegenteil, ein solches Heiligtum ruft nur Unheil hervor, weil sich diejenigen gegen es stellen, die anders empfinden, als es einem ein solches Heiligtum vorgibt. Und dennoch hilft es, wenn man sich bewußt wird, wo es steht oder stehen soll und wozu...Weiterlesen

Su Mynona - Der Bau der Bundeslade - Deine Wahre An Wesenheit - 1

Wir beziehen unsere Anwesenheit aus der An Wesenheit unseres Ur-lebendigen An Wesens, das wir Gott nennen und über das wir sonst nichts näheres sagen können, als daß es die Eigenschaften hat, aus sich selbst zu schöpfen, sich seine Schöpfungen als seine Vorstellungen in sich selbst sichtbar zu machen und sich darin spiegelnd wieder zuerkennen. In den Religionen des Westens nennt man diese drei Ur-Eigenschaften Gottes seine Qualität als Vater, Sohn und Geist, wobei unreife Menschen leider dazu neigen, dies so zu interpretieren, als seien Vater, Sohn und Geist drei verschiedene Personen, die geheimnisvoller weise dennoch eine untrennbare Einheit bilden... Weiterlesen

Su Mynona - Das geheime und einzig erleuchtende Christentum

Wenn ich im Titel dieses Buches den Ausdruck >geheimes Christentum< gebraucht habe, meine ich damit nicht, daß das Christentum, von dem ich Dir erzählen will, geheim im üblichen Sinne des Wortes sei. Das geheime Christentum ist keine Sache eines Geheimordens. Ich nenne es nur >geheim<, weil es im Sinne der Lebensweise Jesu >nicht von dieser Welt ist<, nicht von der Lebensart, die wir allgemein als Christen oder auch sonst irgendwelche Anhänger von anderen Religionsstiftern leben und leben wollen. Spirituell ist dann etwas geheim, wenn intellektuelle und emotionale Menschen wegen der Regeln, die ihnen ihr Intellekt und ihre Emotionen diktieren, aufzwingen sogar, solange sie deren Motorik nicht durchschauen, nicht erkennen können, daß sie eigentlich geistiger Natur sind, die der Natur unserer üblichen physischen Sichtweise allerdings immer unsichtbar oder geheim erscheinen wird, wenn dieser Ausdruck hier überhaupt noch gilt...Weiterlesen

Su Mynona - Das Judentum

Ein Experiment der Jungfrau im Reich der Fische. Die auf dem Titelblatt dargestellten astrologischen Symbole der beiden Sternzeichen Fische und Jungfrau wurden in unserer sehr frühen Antike beide zusammen als das Symbol für die Heilige Kuh Gottes angesehen. Denn man sah damals die heutigen Fische als einen Kuhkopf an, der zu seinem Rumpf und Hinterteil mit Euter paßte, die zusammen gesehen heute als das Wesen der Jungfrau aufgefaßt wird. Das Wesen der Fische und Jungfrau sind nicht, sondern ist der ganze Körper der Heiligen Kuh der Inder, zu der der Heilige Stier des Apollon gehört im Wesen seiner ganzen Erscheinung als die heutigen beiden Sternzeichen Stier und Skorpion...Weiterlesen

Su Mynona - Das Evangelium Jesu nach Maria Magdalena

Wird die Materie gerettet werden oder nicht?“, fragten die JüngerJesus. Der Erlöser antwortete ihm: „Alle Naturen, alle Gestalten und alle Geschöpfe bestehen ineinander und miteinander und werden zu ihrer eigenen Wurzel hin aufgelöst. Denn die Natur der Materie kann sich nur bis zu den Wurzeln ihrer Natur auflösen, nicht bis zum Ursprung allen Erlebens. Wer Ohren hat zu hören, der höre!“ Du siehst, daß dieser Frage Petri und der Antwort Jesu darauf drei Punkte voranstehen, die anzeigen, daß es davor noch ein Gespräch zwischen Jesus und seinen Jüngern gegeben hat, von dem wir heute aber nichts mehr wissen, zumindest nicht die Schriftgelehrten, weil der entsprechende Text entweder vernichtet worden oder bis heute verschollen ist. Es kann ja durchaus sein, wenn man an das Auffinden der apokryphen Evangelien bis hin zum Evangelium Jesu nach Judas denkt, von dem schon Iräneus im 2. Jahr hundert des Urchristentums dachte, es sei für immer vernichtet, weil er dessen Verbrennung zusammen mit allen anderen Evangelien, die er für seine junge Kirche des Kirchenchristentums angeordnet hatte, um von der wahren Botschaft Jesu loszukommen zugunsten des paulinisch sich etablierenden Kirchenchristentums nach der Vision Pauli und nicht nach der wahren Lehre Botschaft Jesu, daß in der Zukunft der noch nicht bekannte Teil des Evangeliums Jesu nach Maria Magdalena wieder aufgefunden werden wird...Weiterlesen

Su Mynona - Das Johannesevangelium - Band 4- KREUZWEG

Ich erlebte dies, sobald ich mich ernsthaft dazu entschlossen hatte, die Werkstatt Gottes mit seinem Allbewusstsein wieder zu verlassen, um anderen in der Welt, die auf der Suche nach sich selbst waren und zur Erleuchtung kommen wollten, den Weg dorthin auszuschildern. Mehr kann man ja dazu nicht tun, denn der Weg ist von jedem selbst und allein und in alleiniger Verantwortung zu gehen. Hilfsmittel nutzen nur am Anfang, um das Feuer des Interesses bei denenzu wecken, die den Weg gehen wollen, die aber noch einer Initialzündung bedürfen, daß das Holz auch brennt in ihrem Steißbein als das Lichttor mit dem schönen und treffenden Namen MAL KUTH, Träger der Dunkelheit, Träger der geistigen Unbewußtheit...Weiterlesen

Su Mynona - Das Johannesevangelium - Band 3- ABENDMAHL

Es war da aber jemand, der krank war, Lazarus von Bethanien, aus dem Dorf von Maria und Martha, ihrer Schwester. Es war aber Maria, die den Herrn mit Salböl gesalbt hatte und die seine Füße mit ihren Haaren getrocknet hatte,deren Bruder Lazarus krank war. Da sandten die Schwestern zu ihm, sagend: „Herr, siehe, der, den Du liebst, ist krank!” Dies hörend aber sagte Jesus: „Diese Krankheit ist nicht zum Tode, sondern für die Herrlichkeit Gottes, damit der Sohn Gottes durch sie verherrlicht werde. Jesus liebte aber Martha und ihre Schwester und Lazarus...Weiterlesen

Su Mynona - Das Johannesevangelium - Band 2- JESU WIRKEN

Es erscheint nun das Fest Erntedank, auf dessen Altar oder Lichtort HERD Z das seelische Menschwerden geschehen muß am A ORT A neben dem Sinusbogen Sinai als die seelische Quelle, deren ewiger IM PULS einzig und allein das Leben im Körper unserer großen Mutter Erde garantiert und in unserem eigenen Körper, der von diesem selben IM PULS gesteuert wird imReich des Capetingers aus Kapernaum, im Reich der Nervenbahnen, deren Kernquelle im Kopf wirken, im magischen Hügel Gottes oder MEXI CO als sein Allerheiligstes auf Erden, als das Zentralhirn Thalamus in jedem seiner Geschöpfe, dem Herzen des Geistes,in dessen Namen und Wesen das dritte Zeichen des Es Sens geschehen wird, wenn die Zeit dafür in Dir reif geworden sein wird...Weiterlesen

Su Mynona - Das Johannesevangelium - Band 1- JESU REIFEN

Die Evangelien sind in keiner Weise zufälliger Art.Es ist weder die Zeit zufällig gewesen, die sie zugelassen haben, noch ist es zufällig, daß nur vier von ihnen als offiziell anerkannt gelten, noch stehen sie ohne Zusammenhang mit den übrigen Heiligen Schriften dieser Welt. Es ist, glaube ich, ein wunderbares Bild, wenn ich die geistige Heimat der Evangelien als den Gletscher eines sehr hohen geistigen Berges beschreibe, ab dessen eisig karstiger und sauerstoffarmer für normale Menschen unbetretbarer Gipfelhöhe Gottes KRIST ALL regiert als sein lupenreiner Himmelskristall, der auf alle Geschöpfung darunter wie ein Prisma wirkt, über dessen Spitze als Gipfellichtkreuz die unendliche Weißheit Gottes auf Erden in sieben bunte Farben aufbricht, deren zu ihnen gehörende sieben Welten ein entsprechend aufgefächertes bewußt Sein erleben läßt, das sich schließlich imletzten oder dichtesten Lichtgerinnen zum Gerinn oder Grün ausfärbt, das das tiefe Tal dieses hohen geistigen Berges so fruchtbar erscheinen und erleben läßt...Weiterlesen

Elizabeth Klarer - Jenseits der Lichtmauer

Ein Buch der Superlative! Das Fazit wird sein: Diese erdgeborene Frau verkörpert das eklatante Beispiel eines kosmischen Wesens mit universellem Bewußtsein. Genau danach verläuft ihr Leben. Schon als Kind durch ein unvergeßliches Sichtungsereignis mit Firmamentphänomen verbunden, vollzieht sich ihr Werdegang: künstlerische, meteorologische, flugtechnische, politische Ausbildung und Betätigung, Reisen, Ehe, Mutterschaft, Flüge als Pilotin... Doch wie goldne Fäden ziehen erst mehr unbewußt und dann, durch ungewöhnliche Fügungen bedingt, schwerwiegende Erlebnisse durch ihr ganzes Leben und prägen sie zur bewußt kosmischen Persönlichkeit. Wohl auf dieser Erde aufgewachsen, fühlt sie sich aber als Fremde und erlebt ihr wahres "Zuhause" durch das Zusammentreffen mit AKON in der Liebe zu ihrem Dual, einem Sternenmann...Weiterlesen

Aryana Havah - Inuakiner - das in mir lebende Reptil aus dem Orion

Erschütternde Wahrheiten über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Erde. Erzählung im Gespräch mit einem 7-Jährigen Jungen...Weiterlesen

White Eagle - In der Stille liegt die Kraft-1+2

Dieses Buch entstand auf vielfachen Wunsch nach einer Auslese der markantesten Stellen aus White Eagles Reden. Sie sind zusammengestellt worden, um dem Leser Hilfe und Führung in seinen täglichen Erfahrungen und Problemen zu vermitteln. Der Titel des eng­lischen Buches: „ The Quiet Mind", ist White Eagles Worten entnommen: „The secret of strength lies in the quiet mind". Der deutsche Titel: „In der Stille liegt die Kraft" ist eine sinngemäße Kürzung dieser Worte...Weiterlesen -->In der Stille liegt die Kraft-1 In der Stille liegt die Kraft-2

George Adamski - Im Innern der Raumschiffe

Nach mühevoller Vorarbeit ist es gelungen, die epochalen Erlebnisberichte George Adamskis - des wohl bekanntesten UFO-Pioniers - unseren deutschsprachigen Lesern zugänglich zu machen. Das Buch „Im Innern der Raumschiffe "ist die Fortsetzung zu dem Bericht über seine erste Begegnung mit einem Menschen von der Venus, der in unserer Broschüre „Der Venusier und George Adamski" geschildert war. Durch Bestrebungen der irdischen Astronautiker ist der Gedanke der Weltraumfahrt den Menschen des 20. Jahrhunderts geläufig geworden...Weiterlesen

Adelma von Vay - Geist-Kraft-Stoff

Das höchste Prinzip ist Gott, so wie wir es im Buche „Geist, Kraft, Stoff" durch die Worte Johannis anführten: „Im Anfang war das Wort; das Wort war bei Gott, und Gott ist das Wort“. Hier sind Gott und das Wort, aus welchem alles entstand, und zugleich auch das Entstandene selbst, eins. Hier haben wir das Prinzip „Gott“, als Mittel „das Wort“, und als Erscheinung das, was dadurch entstand. Gott ist der Geist, das Wort ist die Kraft, und das, was daraus entstand, ist der Stoff, die Schöpfung. Gott ist also immer das höchste Prinzip, das Urgesetz, das Gesetz der Schaffung, des Lebens, der Bewegung und Bildung. (siehe Bibel, NT, Joh. 1,1-5; Anm.d.Erf.)...Weiterlesen

Dave Hunt - Die okkulte Invasion-1999

Vor 50 Jahren war gerade der 2. Weltkrieg zu Ende und die Menschheit zu einer neuen Hoffnung erwacht. Die menschliche Intelligenz, die solch erstaunliche, zerstörerische Waffen zustande gebracht hatte, konnte nun auf glücklichere Zwecke gerichtet werden – die Bewahrung des Friedens, der politischen Stabilität und des weltweiten Wohlstands. Wir wollen einmal versuchen, uns gedanklich in diesen hoffnungsvollen Augenblick der Geschichte zurückzuversetzen. Und wir wollen annehmen, durch ein Fenster der Ewigkeit sei uns ein besonderer Blick in die Zukunft bis zum Jahr 2000 ermöglicht...Weiterlesen

Bernhard Siebert - Das Evangelium nach Judas Iskariot

Die geheimen Worte der Offenbarung, die Jesus während einer Woche, drei Tage bevor er das Passah-Fest feierte, zu Judas Iskariot sprach. DIE FRÜHEN WERKE JESU Als Jesus auf Erden erschien, vollführte er viele Wunder und Zeichen zur Rettung der Menschheit. Und seitdem einige den Weg der Rechtschaffenheit beschritten, während Andere in ihre Sünden liefen, wurden die Zwölf Jünger berufen. Er begann, mit ihnen über die Geheimnisse hinter der Welt und was am Ende stattfinden wird, zu sprechen. Oft erschien er seinen Jüngern nicht als er selbst, sondern er wurde unter ihnen in Gestalt eines Kindes gefunden...Weiterlesen

ORTHON - Geistige Schule von Borup – Offenbarungen für die Menschheit der Endzeit

Wir leben in einer bewegten und zugleich interessanten Zeit. Jedermann spürt — auch ohne esoterische Kenntnisse — dass wir vor einer Wende ste­hen. Viele Prophezeiungen sprechen von Wirren und Trübsal, und diese sollen noch vor der Jahrhundertwende eintreten, wie sie auch in der Bibel erwähnt sind. Möglicherweise kann bis dahin auch das Goldene Zeitalter oder Tausendjährige Reich angebrochen sein. Prophezeiungen müssen nicht eintreten, oft geben sie — wie die Astrologie — nur eine Tendenz an. Vor 2000 Jahren predigte Jesus vom Reiche Gottes und gab uns später auch ein Handbuch, wie wir dies erringen können. Doch haben wir als Menschheit kläglich versagt, was die heutige Situation klar beweist. Und jetzt stehen wir unverrichteter Dinge vor dem Fiasko, und doch sollte unser Planet zusammen mit dem ganzen Sonnensystem in seiner Evolution eine Stufe höher steigen. Jesus wollte uns eine Therapie verabreichen — offenbar leider fruchtlos — weshalb jetzt ein chirurgischer Eingriff notwendig wird....Weiterlesen

Giorgio Dibitinto - Engel in Sternschiffen

Dieses Buch wird gewiss beim ersten Lesen bei manchem auf Unglauben und Verblüffung stoßen. Man wird es nochmals lesen müssen, um sich dann die Frage zu stellen: „Und wenn es wahr wäre ?” Denn in Wirklichkeit könnte alles wahr sein. Und tatsächlich, es ist wahr ! All das, was in diesem Buche beschrieben ist, hat sich wirklich ereignet. Allerdings sind, abgesehen von den Behauptungen des Autors und den Bestätigungen seiner Gefährten des Abenteuers, die „Beweise" schwach; aber gerade das ist es, was beweist, daß die Botschaft Menschen guten Willens anvertraut ist, weil sie in ihren Herzen spüren, daß alles zutiefst wahr ist. Und nun die Tatsachen: Giorgio, Tina, Paolo und andere Freunde haben etliche Begegnungen „Auge in Auge" mit Brüdern aus dem All gehabt, mit Reisen in Sternschiffen und Gesprächen, wobei ihnen eröffnet wurde, sie seien die sogenannten „Engel" der Bibel oder jene Vermittler und „Botschafter", deren sich der göttliche Wille bedient hat und immerzu bedient, um sich den Menschen der Erde zu offenbaren und sie auf dem Weg der Höherführung durch die Liebe zu lenken....Weiterlesen

Don Miguel Ruiz - Die vier Versprechen

Vor Tausenden von Jahren waren die Tolteken überall in Südmexiko als »Frauen und Männer der Weisheit« bekannt. Anthropologen haben die Tolteken als eine Nation oder Rasse bezeichnet, doch in Wirklichkeit waren die Tolteken Wissenschaftler und Künstler, die sich zu einer Gesellschaft zusammenschlossen, um das spirituelle Wissen und die Praktiken ihrer Vorfahren zu erforschen und weiterzuführen. Sie fanden sich als Meister (naguals) und Schüler in Teotihuacan ein, der alten Pyramidenstadt - bekannt als der Ort, an dem der »Mensch zu Gott wird« - in der Nähe von Mexico City... Weiterlesen

Gabriele - Die großen kosmischen Lehren des JESUS von Nazareth

In dieser mächtigen Zeitenwende, in der das kosmisch-geistige Zeitalter mit Macht aufbricht, wo Menschen mehr und mehr nach dem Wesen Gottes fragen und den Inneren Weg zum Herzen der unendlichen Liebe gehen, hat Christus Sein Wort, das Er als Jesus von Nazareth sprach, wahr gemacht: Ich habe euch noch vieles zu sagen, wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird Er euch in alle Wahrheit führen. Der Geist der Wahrheit ist der Christus Gottes, eins mit dem ewigen Vater, der Geist des Lebens, das mächtige, allumfassende, allgegenwärtige ICH BIN. In dieses kosmische Zeitalter, in die mächtige Wende vom Materialismus zur Geistigkeit, hat Gott, der Ewige, uns Menschen ein Wesen gesandt, das Er Seine Prophetin und Botschafterin nennt... Weiterlesen

Gabriele - Die Bergpredigt

Jesus von Nazareth schenkte der Menschheit vor na­hezu zweitausend Jahren die Bergpredigt. Wir können wesentliche Teile dieser Lehre der Bibel entnehmen          (Matth. 5-7). Die Bergpredigt enthält die Essenz der Lehre Jesu — Kernaussagen für ein Leben nach den Ge­setzen Gottes, Hinweise für den Umgang mit unseren Mitmenschen, mit den Tieren, mit der Natur. Wer diese Lehren in seinem täglichen Leben in die Tat umsetzt, wird sehr bald verspüren, daß sich sein Leben ändert, daß es friedvoll und positiv wird. Kirchenführer und Politiker gerade der sogenannten christlichen Welt behaupten dagegen, diese Lehre sei eine Utopie und nicht in die Tat umsetzbar. War Jesus von Nazareth somit ein Utopist... Weiterlesen

Gabriele - Das ist mein Wort - ALPHA UND OMEGA

Von Ewigkeit zu Ewigkeit ist der ewige Gedanke, und der ewige Gedanke ist das Wort, das Wort Gottes ist ewige Urempfindung, ist Licht und Kraft und das Wort ist die Tat, und diese drei sind eins im ewigen Gesetz; und das Gesetz ist bei Gott, und das Gesetz geht von Gott aus. Gott ist das ewige Gesetz. Es strahlt von der Urzentralsonne aus durch alle Reiche der Unendlichkeit und durch alle reinen Wesen, durch alles reine Sein. Alles ist geschaffen durch das Gesetz, und ohne es ist nichts geschaffen, was vorhanden ist... Weiterlesen

Gabriele - Christus enthüllt den Dämonenstaat

Ich Bin Christus, der Erlöser aller Seelen und Menschen und der Herrscher des Reiches Gottes auf Erden. Ich offenbare Mich durch Mein Instru­ment, die Prophetin und Botschafterin Gottes. Ich, Christus, in Gott, Meinem und eurem Vater, sandte aus den Himmeln dieses hohe Geistwesen zu den Menschen, auf daß es als Mensch unter den Menschen lebe und als Mein Instrument den Menschen das Heil verkündet, das Ich Bin, Chri­stus. Das Ich Bin, Mein Wort durch Mein Instru­ment, strahlt nun in Wort und Schrift in die ganze Welt... Weiterlesen

Frank Sunn - 666 Die Zahl des Tiers im Internet

Seit jeher geben die Visionen des Johannes in der neutestamentarischen Apokalypse den Menschen Rätsel auf. Wir lesen hier: »Keiner soll kaufen oder verkaufen können, der nicht den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens als Zeichen und Prägung an sich trägt« (13.16-17); und weiter »Hier spricht die Weisheit selbst. Wer Verstand besitzt, der suche den Sinn, der die Zahl des Tieres hat. Es ist die Zahl des Menschen. Und seine Zahl ist 666.« (13.18) Frank Sunn wendet sich an alle, die Interesse an der Dechiffrierung der Zahl 666 und deren metaphysischen Zusammenhängen haben. Kernpunkt ist die Entdeckung, daß sich die Warnung des Johannes auf die heutige Zeit und die unmittelbare Zukunft bezieht. Gemeint ist die Verbindung von Warenauszeichnungs-Strichcodes, Internet und injizierbaren Erkennungschips, deren großflächiger Einsatz unmittelbar bevorsteht. Diese Techniken führen zu Produktivitätssteigerung und Arbeitserleichterungen, werden aber auch zunehmend zu Manipulation und Kontrollzwecken eingesetzt. Frank Sunn benennt die Kräfte, die ein Orwell'sches System anstreben, und beschreibt, wie wir uns gegen diese Gefahr zur Wehr setzen können... Weiterlesen

Diana Cooper - Der neue Engel-Ratgeber

Unzählige Menschen haben schon einmal eine unvergessliche Erfahrung mit einem Engel gemacht. Dieses Gipfelerlebnis überzeugte sie davon, dass die Engel Wirklichkeit sind und dass sie uns tatsächlich Hilfe, Beistand und Führung bieten können. Diana Cooper ermöglicht uns, dieses Wissen tagtäglich zu erfahren. Sie vermittelt grundlegendes Wissen über die Hierarchie der Engel und ihr machtvolles Wirken auf unserem Planeten... Weiterlesen

Anthony Borgia - Das Leben in der unsichtbaren Welt

Wissen ist das beste Mittel gegen Angst, insbesondere was die Angst vor dem möglichen oder wahrscheinlichen Seinszustand betrifft, wenn wir den Wechsel von diesem Leben zum nächsten vollzogen haben. Um herauszufinden, was für eine Art Ort die nächste Welt ist, müssen wir jemanden befragen, der dort lebt, und wiedergeben, was gesagt wird. Eben das ist in dem vorliegenden Buch geschehen... Weiterlesen

George F. Dole und Robert H. Kirven - Das Leben von Emanuel Swedenborg

Am 25. März 1744 schilderte Emanuel Swedenborg in seinem Tagebuch folgenden Traum der vorangegangenen Nacht: "Ich stand an einer Maschine, die von einem Rad bewegt wurde, dessen Speichen mich mehr und mehr einwickelten und nach oben zogen, so daß ich nicht entrinnen konnte". Zu dieser Zeit 56 Jahre alt, war er in seiner täglichen Arbeit tatsächlich verstrickt in die detaillierte Erforschung und Beschreibung der menschlichen Anatomie. Sein Ziel war es, den Sitz der menschlichen Seele zu finden - unbestreitbar ein hochbegabter und erfolgreicher Mann, der sich eine ungeheure und komplizierte Aufgabe gestellt hatte. Der angeführte Traum läßt jedoch vermuten, daß in ihm allmählich die Empfindung wuchs, sich in seinem intellektuellen Wagemut verfangen zu haben. Die Ereignisse, die bald darauf eintraten, zeigen denn auch, daß er an der Schwelle zu tiefgreifenden und weitreichenden Veränderungen stand, die ihn in der Tat "nach oben zogen" und ihn in geradezu abenteuerlich anmutende Bereiche eines höheren Wissens verwickelten, die er selbst beim Nachsinnen über seine bemerkens-werten Träume nicht ahnen konnte. Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Der Verkehr zwischen Seele und Leib

Über den Verkehr von Seele und Leib, d.h. über das Wirken des einen auf das andere, und des einen mit dem anderen, bestehen dreierlei Ansichten und Überlieferungen; alle drei sind Hypothesen; die erste führt die Benennung physisches Einfließen, die zweite geistiges Einfließen und die dritte vorherbestimmte Harmonie. Die erste, physisches Einfließen benannt, rührt aus Erscheinlichkeiten der Sinne und aus Täuschungen her, und ist deren Folge, weil nämlich scheinbar die Gegenstände des Gesichts, die auf das Auge wirken, einfließen in das Denken und dieses erzeugen; und ebenso die Rede, die das Ohr anregt, scheinbar einfließt in das Gemüt und in demselben Vorstellungen erzeugt.... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Erdkörper in unserem Sonnensystem

Da mir aus göttlicher Barmherzigkeit des Herrn das Innere meines Geistes eröffnet worden ist, und mir dadurch verliehen wurde, mit Geistern und Engeln, die sich nicht allein in der Nähe unserer Erde, sondern auch bei anderen Erdkörpern aufhalten, zu reden - und darum, weil ich ein Verlangen trug zu wissen, ob es noch andere Erden gäbe, auch wie sie und ihre Bewohner beschaffen wären, ward mir vom Herrn erlaubt, mit Geistern und Engeln aus anderen Erden zu sprechen, und mit einigen einen Tag, mit anderen wochen- und monatelang Unterhaltung zu pflegen, sowie von ihnen mich über die Erdkörper, aus denen und bei denen sie waren, über das Leben ihrer Bewohner, deren Sitte und Gottesdienst, und über verschiedene der Erwähnung werte Gegenstände unterrichten zu lassen -: deshalb darf ich solches, weil es dergestalt zu wissen gegeben ward, nach Gehörtem und Gesehenem beschreiben... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Göttliche Liebe und Die Göttliche Weisheit

Der Mensch weiß, daß es Liebe gibt, er weiß aber nicht, was Liebe ist. Daß es Liebe gibt, weiß er aus der allgemeinen Rede, daß man z.B. sagt: Der liebt mich, der König liebt seine Untertanen und die Untertanen lieben den König, der Gatte liebt die Gattin und die Mutter ihre Kinder und umgekehrt; ferner, daß der oder jener sein Vaterland, seine Mitbürger, seinen Nächsten liebe; ebenso vom Unpersönlichen, daß er dieses oder jenes liebe. Allein obgleich der Ausdruck ‚Liebe‘ so oft vorkommt in der Rede, so weiß doch kaum einer, was Liebe ist. Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Göttliche Vorsehung

Um einzusehen, was die göttliche Vorsehung ist, und daß sie das Walten der göttlichen Liebe und Weisheit des Herrn sei, ist von Wichtigkeit, daß man wisse, was von der göttlichen Liebe und Weisheit im Werk über diese schon früher gesagt und gezeigt worden ist, als: daß im Herrn die göttliche Liebe der göttlichen Weisheit, und die göttliche Weisheit der göttlichen Liebe angehöre, daß die göttliche Liebe und Weisheit nicht anders können als sein und existieren in anderem, von ihnen Erschaffenem, daß alle Teile des Alls von der göttlichen Liebe und Weisheit erschaffen worden seien, daß alle Teile des Alls Aufnahmegefäße der göttlichen Liebe und Weisheit seien... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Lebenslehre für das neue Jerusalem

Jeder, der eine Religion hat, weiß und erkennt, daß wer gut lebt, selig, und wer böse lebt, verdammt wird; denn er weiß und erkennt, daß, wer gut lebt, auch gut denkt, nicht nur von Gott, sondern auch vom Nächsten, nicht aber, wer böse lebt. Das Leben des Menschen ist seine Liebe, und was der Mensch liebt, das tut er nicht nur gern, sondern denkt auch gern daran. Es wird gesagt, daß das Leben im Tun bestehe, weil das Tun des Guten und das Denken des Guten eins ausmachen; machen sie nicht eins aus, so sind sie nicht Sache seines Lebens. Doch dies soll im folgenden bewiesen werden... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Wonnen der Weisheit betreffend die Eheliche Liebe

Vorläufiges über die Freuden des Himmels, und die ehelichen Verbindungen daselbst. Ich sehe voraus, daß viele, die das hier Folgende und die Denkwürdigkeiten hinter den Kapiteln lesen, dieselben für Erfindungen der Phantasie halten werden; allein ich versichere in Wahrheit, daß sie keine Erfindungen, sondern wirklich Geschehenes und Gesehenes sind; gesehen nicht in irgendeinem Betäubungszustande des Gemüts, sondern im Zustand des völligen Wachens; denn es hat dem Herrn gefallen, Sich selbst mir zu offenbaren, und mich auszusenden, dasjenige zu lehren, was [Sache] der neuen Kirche, die unter dem neuen Jerusalem in der Apokalypse verstanden wird, sein soll. Zu diesem Zweck hat er das Inwendige meines Gemütes und Geistes aufgeschlossen, worauf mir gegeben worden ist, in der geistigen Welt bei den Engeln, und zugleich in der natürlichen Welt bei den Menschen zu sein; und dies nun schon fünfundzwanzig Jahre hindurch... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Das weisse Pferd

Bei Johannes in der Offenbarung wird das Wort seinem geistigen oder inneren Sinn nach also beschrieben: „Ich sah den Himmel offen, und siehe ein weißes Pferd und Der darauf saß, heißt Treu und Wahrhaftig, und richtet und streitet mit Gerechtigkeit. Seine Augen wie eine Feuerflamme, und auf Seinem Haupt viele Diademe. Er hatte einen Namen geschrieben, den niemand weiß, außer Ihm; und Er war angetan mit einem Gewand, in Blut getaucht, und Sein Name heißt das Wort Gottes. Und die Heere in den Himmeln folgten Ihm auf weißen Pferden, in weißen und reinen Byssus gekleidet; und auf Seinem Kleid und auf Seiner Hüfte steht ein Name geschrieben: König der Könige und Herr der Herren... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Erdenkörper im Weltall und ihre Bewohner

Keine der Offenbarungsschriften Swedenborgs provoziert dermaßen die Frage nach dem Verhältnis von Offenbarung und naturwissenschaftlicher Erkenntnis, wie das hier vorliegende über die Planetenbewohner. In der Tat hat Swedenborg hier gewissermaßen selbst die Grenze dessen überschritten, was nach seinen eigenen Aussagen allein Inhalt göttlicher Offenbarungen sein kann: nämlich religiös-geistige bzw. göttliche Wahrheiten. Natürliche Wahrheiten soll der Mensch, Swedenborg zufolge, selbst herausfinden. Nun kann aber niemand leugnen, daß Swedenborg im vorliegenden Werk neben geistigen und göttlichen Wahrheiten auch zahlreiche natürliche Wahrheiten auf die ihm zuteil gewordene Offenbarung zurückführt... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Lehre des neuen Jerusalems vom Glauben

Unter dem Glauben wird heutzutage nichts anderes verstanden, als das Denken, daß es so sei, weil die Kirche es lehrt, und weil es nicht vor dem Verstand erscheint; denn es wird gesagt: Glaube und zweifle nicht! Antwortet man: dies begreife ich nicht, so wird erwidert, daß es deswegen geglaubt werden müsse. Der heutige Glaube ist daher der Glaube an ein Unbekanntes, und kann blind genannt werden; und weil er ein Machtspruch des einen im anderen ist, so ist er ein historischer Glaube. Daß dies der geistige Glaube nicht sei, wird man im folgenden sehen... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Lehre des neuen Jerusalems vom Herrn

Man liest bei Joh.1/1-5,14: „Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe geworden, und ohne dasselbe ist nichts geworden, das da geworden ist. In Ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis begriff es nicht. Und das Wort ward Fleisch, und wohnte unter uns und wir schauten Seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohns vom Vater, voller Gnade und Wahrheit"... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Lehre des neuen Jerusalems von der Heiligen Schrift

Jedermann sagt, daß das Wort von Gott gekommen, von Gott eingegeben und daher heilig sei; aber wo in demselben das Göttliche sei, hat man bisher nicht gewußt; denn das Wort erscheint im Buchstaben wie eine gewöhnliche Schrift, in einer fremdartigen, weder erhabenen noch lichtvollen Schreibart, dergleichen man dem Anschein nach bei den Schriften der Welt findet. Daher kommt es, daß wer die Natur anstatt Gottes, oder wer sie mehr als Gott verehrt, und daher seine Gedanken aus sich, aus seinem Eigenen, und nicht aus dem Himmel vom Herrn herleitet, leicht in Irrtum in Ansehung des Wortes und in Verachtung desselben verfallen, und, wenn er es liest, bei sich sagen kann: Wozu dies, wozu jenes? Ist dies göttlich? Kann Gott, Der unendliche Weisheit hat, so sprechen? Wo und woher ist sein Heiliges, wenn es nicht aus der Religionslehre und somit aus der Überredung stammt... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Die Wahre christliche Religion

Die allgemeine und besondere Glaubensform wird vorausgeschickt, damit dieselbe wie ein Umriß vor dem Werke, welches folgt, und wie die Pforte sei, durch die man in den Tempel eintritt, und auch, damit sie die kurze Zusammenfassung bilde, in der die Einzelheiten, welche folgen, in ihrer Weise enthalten sind. Es wird gesagt der Glaube des neuen Himmels und der neuen Kirche, weil der Himmel, in dem die Engel sind, und die Kirche, in der die Menschen sind, eins ausmachen, wie das Innere und das Äußere beim Menschen; infolgedessen der Mensch der Kirche, der sich im Guten der Liebe aus den Wahrheiten des Glaubens, und in den Wahrheiten des Glaubens aus dem Guten der Liebe befindet, dem Inwendigen seines Gemütes nach ein Engel des Himmels ist, und daher auch nach dem Tod in den Himmel kommt, und dort je nach dem Zustand der Verbindung jener beiden sich der Glückseligkeit erfreut... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Enthüllte Offenbarung Johannis

Es hat schon viele gegeben, die sich mit der Auslegung der Offenbarung abgemüht haben; allein da der geistige Sinn des Wortes bisher unbekannt war, so konnten sie die darin verborgenen Geheimnisse nicht sehen; denn diese deckt bloß der geistige Sinn auf, daher die Ausleger verschiedene Mutmaßungen aufgestellt, und die meisten von ihnen das darin Enthaltene auf die Zustände der Weltreiche bezogen, und bloß einiges die Kirche Betreffende damit verbunden haben. Allein die Offenbarung handelt, sowie das ganze Wort, in seinem geistigen Sinn, gar nicht von weltlichen, sondern bloß von himmlischen Dingen, also nicht von Kaisertümern und Königreichen, sondern vom Himmel und der Kirche... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Himmel und Hölle

Das Aufblicken zu einem unendlichen Wesen und die Hoffnung auf ein ewiges Leben kennzeichnen den Menschen, und nur in Gewißheit darüber findet dieser seine innerste Gemütsruhe. Gibt es einen Gott und ein Jenseits, so müssen auch redlichen Menschen die Mittel geboten sein, Aufschlüsse über dieselben erhalten zu können. Wenn Swedenborg in nachfolgendem Werk über die Licht- und Schattenseiten der anderen Welt vor den Augen des Lesers ein Bild entrollt, das die Vernunft in jeder Hinsicht befriedigen muß, so nehme man nicht von vornherein Anstoß daran, daß er „Gesehenes und Gehörtes“ berichtet. Wahrheit ist Wahrheit, wie sie nun zu uns gelangen mag; und die wir unter ihr stehen, ziemt es nicht, ihr den Weg zu uns vorzuschreiben... Weiterlesen

Emanuel Swedenborg - Vom neuen Jerusalem

Es heißt in der Offb.21/1,2,12-24: „Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde, denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen. Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, herabsteigend von Gott aus dem Himmel, bereitet wie eine Braut vor ihrem Manne. Die Stadt hatte eine große und hohe Mauer, welche zwölf Tore hatte, und über den Toren zwölf Engel, und Namen darauf geschrieben, welche sind die Namen der zwölf Stämme Israels. Und die Mauer der Stadt hatte zwölf Gründe, und auf diesen die Namen der zwölf Apostel des Lammes... Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

Andreas Kirsch Lawyer