Tagesgedanken April - 2016

Tagesgedanken April - 2016

„Schiebe Deine dunklen Gedanken jeden Morgen bewusst zur Seite und gehe mit einer freudigen Erwartungshaltung in den Tag hinein. Lass die Freude in Deinem Herzen ihren vollen Raum einnehmen und sei dankbar für jeden neuen Tag, der Dir so viel geben möchte und für Dich bereit hält. Schau bewusst auf den Reichtum, den Du hast und darauf, was andere haben. Bleibe ganz bei Dir und schöpfe aus dem Vollen, damit sich Dein innerer Reichtum im Außen widerspiegeln kann.“

 

Tagesgedanke

30 04 2016

Du willst - dass der Schmerz - das Leiden aufhört - die Illusion ein Ende hat ~  Du hast genug von der Welt - so wie sie gegenwärtig ist ~ Du suchst nach einer neueren Welt ~

Suche sie nicht länger ~ Beschwöre sie jetzt herbei ~

Tagesgedanke

29 04 2016

Ist das Glas halb voll oder halb leer ~ An dieser klassischen Rätselfrage zeigt sich eine bedeutsame Feststellung - Du siehst - was Du Dir zu sehen erwählst ~

Zwei Handelsvertreter erhielten ein Schreiben - das sie dazu beauftragte - Schuhe in einem unterentwickelten Land der Dritten Welt zu verkaufen ~ Der erste verfasste ein Antwortschreiben an sein Büro - „Es gibt da keine Aussichten auf einen Verkaufserfolg - weil dort niemand Schuhe trägt“ ~ Der andere Vertreter schickte ein anderes Antwortschreiben - „Sofort Lagerbestände aufstocken - Einwohner laufen barfuß - Schuhe werden dringend benötigt“ ~ Obgleich sie derselben „Realität“ ins Gesicht blickten - sahen beide in ihr ganz unterschiedliche Situationen ~

Wir haben alle die gleichen fünf Sinne ~ Doch bevor die Sinneseindrücke - die wir empfangen - als Grundlage für unser Verständnis und unsere Handlungen verwendet werden können - müssen sie durch uns einer Interpretation unterzogen werden ~ Es ist zwar so - dass wir oft keine Kontrolle über die Realität der Welt haben - jedoch haben wir die vollständige Kontrolle über unsere Wahrnehmung und Deutung der Realität ~ Und wir haben vollständige Kontrolle über die Handlungen - die wir als Erwiderung vollführen ~ Und es geht um diese Wahrnehmung und diese Handlungen - die im Leben einen Unterschied machen ~

Der Wecker, der uns morgens weckt, hat bei allen grundsätzlich den gleichen Klang ~ Aber nur für jemanden - der erfolgreich ist - klingt er wie der Ruf nach einer günstigen Gelegenheit ~ Wie klingt denn Dein Wecker ~

Alle gedruckten Exemplare der Tageszeitungen enthalten im wesentlichen die gleichen Artikel ~ Aber nur das Exemplar - das in die Einfahrt des Hauses einer erfolgreichen Person geworfen wird - ist voller Geschichten von unbegrenzten Möglichkeiten ~

Es ist möglich - sich selbst buchstäblich auf Erfolg zu programmieren - indem Du die Art und Weise - wie Du die Welt um Dich herum wahrnimmst – änderst ~ Du wirst dann finden - wonach Du suchst ~ Die sogenannte „Realität“ der Welt im Außen ist doch nichts als ein Spiegel - Ein Spiegel - welcher dazu geschaffen wurde - Dir Bestätigung und Zeichen für die Vision zu übermitteln - welche Du in Deinem Inneren trägst ~

Die Welt ist genau das - was Du erwartest - dass sie sei - nicht mehr und nicht weniger ~ Erwarte einfach das Beste - und dann ist das genau die Art von Welt - die Du erschaffst ~

Tagesgedanke

28 04 2016

Seit Jahrhunderten finden im Westen unaufhörliche Kämpfe zwischen Religion und Wissenschaft statt ~ Lange Zeit war die Religion mächtig genug - um den Sieg davonzutragen ~ Dann hat sich die Situation nach und nach umgekehrt - Mit der wachsenden Zahl ihrer Erfolge hat sich die Wissenschaft immer mehr durchgesetzt - und in den Augen vieler ist es ihr sogar gelungen - die Fundamente der Religion zu untergraben - und sie zum Rückzug zu zwingen ~

Aber genauso wie die Religion sich der Entwicklung der Wissenschaft nicht entgegenstellen konnte - wird die Wissenschaft - wie groß ihre Erfolge auch seien - die Religion weder verdrängen noch zerstören können ~ Zwischen den beiden Bereichen existiert eine Verbindung - und jeder der beiden kann - richtig verstanden - den anderen nur stärken und aufklären ~ Wer die beiden zu trennen oder gegeneinanderzustellen versucht - begeht einen Irrtum ~ Wie kann man sich nur einbilden - Gott hätte in das von Ihm erschaffene Universum und in den nach Seinem Bilde erschaffenen Menschen - zwei unvereinbare Wirklichkeiten hineingebracht ~ Es gilt nur - die Gesetze zu entdecken - die sowohl die physische als auch die spirituelle Welt regieren - denn diese Gesetze sind in Wirklichkeit identisch ~

Tagesgedanke

27 04 2016

Im Universum geschieht nichts zufällig - und so etwas wie einen Zufall gibt es nicht ~

Tagesgedanke

26 04 2016

Wir sind hier - um unsere Lektionen über Liebe - Annehmen und Angenommen werden - Macht und Mitgefühl zu lernen ~ Wir sind hier - um zu erwachen in die Liebe - in die Wahrheit und in das Einssein ~ Wir sind hier - unsere eigene Seele mit hinein zu geben - in die bewusste Erfahrung der Unsterblichkeit ~

Und so wird - bevor wir uns in körperlicher Form inkarnieren - das Drehbuch geschrieben - und es ist dazu da - uns den höchstmöglichen Ansporn - und die grösstmöglichen Chancen zu offerieren - damit wir erwachen - und unsere Lektionen lernen ~ Je offener wir sind - unsere Lektionen zu lernen - desto weniger - ist die Erfahrung von Schmerz und Leiden - überhaupt notwendig ~

Tagesgedanke

25 04 2016

Die Begegnung mit einem Magier oder Eingeweihten - der euch die Hand auflegt oder ein außergewöhnliches Geheimnis enthüllt - wodurch ihr noch im selben Augenblick verwandelt würdet - das ist die Vorstellung - die sich viele Personen vom spirituellen Leben machen ~ Es ist zwar schade - aber so laufen die Dinge nicht ab ~ Die Transformation der Menschen ist nur durch eine tägliche - individuelle und beharrliche Arbeit möglich ~

Sobald jemand zu euch sagt - „Nehmt diese magische Formel - jenen Talisman und ihr werdet gesund (falls ihr krank seid) - gelassen (wenn ihr ängstlich seid) - stark (wenn ihr schwach seid)“ - solltet ihr wissen - dass dies Lügen von einer Person sind - die ein Interesse daran hat - euch zu täuschen ~ Ein wahrer Eingeweihter wird euch hingegen sagen - „Alles ist möglich, ihr liebe - aber nur - wenn ihr euch anstrengt - und das - was ihr auf diese Weise erreicht - wird so beständig sein - dass niemand es euch wegnehmen kann“ ~

Ihr müsst übrigens wissen - dass alles - was man durch magische Vorgehensweisen erlangt - und es stimmt - dass es welche gibt - die eine gewisse Wirksamkeit besitzen - nie endgültig sein kann ~ Kurze Zeit später verliert man alles - was man zu besitzen glaubte ~ Man behält nur das - was man von innen heraus durch persönliche Bemühungen erlangt hat ~ Dies ist ein absolutes Gesetz ~

Tagesgedanke

24 04 2016

Gewissen Seins-zuständen entspringt ein so reiches - ein so erfülltes - ein so großartiges und so lohnendes Leben - dass ihr euch um weltliche Güter - und weltlichen Erfolg - gar nicht mehr - zu sorgen braucht ~

Tagesgedanke

23 04 2016


„Zwei Menschen haben in Dir Dein ganzes Leben lang gelebt ~ Einer ist das Ego - geschwätzig - fordernd - hysterisch - berechnend - der andere ist das versteckte spirituelle Wesen - dessen leise Stimme der Weisheit Dir nur selten zu Gehör - oder in die Aufmerksamkeit gelangt ist ~ Du hast in Deinem Selbst Deinen eigenen weisen Ratgeber - aus seiner Umhüllung freigesetzt“ ~

Tagesgedanke

22 04 2016

Jeder auf die Erde herab kommende Mensch muss mit seiner Ausbildung und Lehre neu beginnen - egal welchen Entwicklungsgrad er in seinen vorhergehenden Inkarnationen erreicht hat ~ Das ist ein Gesetz ~ Selbst die größten Genies der Vergangenheit müssen - wenn sie sich wieder inkarnieren - erneut in ihrer Disziplin lernen und sich üben ~ Was sie von den anderen unterscheidet ist - dass sie schnellere Resultate erzielen ~ Aber ausnahmslos alle müssen mit der Arbeit von vorne anfangen - damit sich ihre Eigenschaften in diesem Leben von neuem manifestieren ~ Wenn Mozart die Bedingungen für das Lernen und die Entwicklung seiner aus der Vergangenheit mitgebrachten Begabungen nicht in einer Musikerfamilie vorgefunden hätte - wäre seine Genialität vielleicht nicht auf so offenkundige Weise sichtbar geworden.

Ungeachtet der in ihren vorherigen Inkarnationen erlangten Fähigkeiten und Erkenntnisse - müssen selbst die Eingeweihten und großen geistigen Meister arbeiten - um diese Erkenntnisse und Fähigkeiten wieder zu finden ~ Wie viel mehr Anstrengungen braucht es also von jenen - die keine solche Entwicklungsstufe erreicht hatten ~

Tagesgedanke

21 04 2016

Du musst nicht irgend etwas tun ~ Wenn du das Leben auf dieser Ebene genießt . wenn du das Gefühl hast - dass dies das Allerhöchste für „dich“ ist - kannst du diese Erfahrung stets von neuem machen ~

Tagesgedanke

20 04 2016

Alles - was Du tun kannst - um den einzigartigen Menschen - der Du bist - mehr zur Entfaltung zu bringen - wird Dir in allen Lebensbereichen dienlich sein ~

Was tust Du richtig gerne ~ Wahrscheinlich ist es genau das - was Dir beim Tätigwerden den meisten Erfolg bringen wird ~

Welche Dinge faszinieren Dich und fesseln Dein Interesse ~ Das sind die Bereiche, bei denen andere Deinen Standpunkt und Deine Einsicht wertschätzen werden ~

Was ist es - was Du einfach tun MUSST - was Du einfach nicht unterlassen kannst ~ Dort liegt die Leidenschaft begründet - die erforderlich ist - jedwedes Hindernis zu überwinden ~

Tagesgedanke

19 04 2016

Die Kräfte des Geistes arbeiten in der Materie - um sie zu beleben - um sie sensibler und für das Licht von oben empfänglicher zu machen~ Die Geschöpfe - die sich nicht von diesen Geisteskräften durchdringen lassen – sterben ~ Und das ist der wahre Tod- Eine Weigerung sich weiterzuentwickeln - eine Weigerung mit den Strömen des Geistes in Einklang zu schwingen~

Der geistige Tod ist ein Abstieg in die dichteste - kompakteste Materie - und dieser Abstieg geschieht im Bewusstsein~ Der Mensch verliert das Licht - er verliert die Erinnerung an die in ihm aufgezeichnete himmlische Prägung - er wird wie ein Stein - in dem das Leben so verlangsamt ist - dass es nicht mehr die Kraft hat - wahre Gedanken - wahre Gefühle zu erzeugen ~ Das Leben ist ein ständiger Fortschritt und wer sich weigert – vorwärtszukommen - der geht rückwärts - er kehrt zur Unbewusstheit der Steine zurück - die nichts anderes ist als ein schlafendes Bewusstsein ~ Dann werden seine körperlichen und seelischen Manifestationen der Ausdruck dieses versteinerten Lebens ~ Versucht also jeden Tag - wenigstens einen Schritt vorwärts zu gehen ~

Tagesgedanke

18 04 2016

Alles - was wir sehen - war einst jemandes Idee ~ In unserer Welt existiert nichts - was nicht zunächst als reiner Gedanke vorhanden war ~

Tagesgedanke

17 04 2016

Dankbarkeit ist der Eckstein der Fülle ~ Wenn Dir jemand etwas schenkt - und Du siehst keine Notwendigkeit - Danke zu sagen - wird der - oder diejenige das dann wiederholen - Eher unwahrscheinlich ~ So ist es auch mit dem Leben ~ Um mehr von den Segnungen anzuziehen - die das Leben anzubieten hat - ist es erforderlich – dem - was Du bereits hast - ein umfassendes Gefühl der Wertschätzung entgegenzubringen ~

Du hast innerhalb Deines Selbstes all den Wohlstand und all die Fülle - die Du jemals brauchen wirst ~ Alles - was Dir zu tun bleibt - ist sie zu erkennen - und in der Praxis umzusetzen ~ Und das beginnt damit - dass Du Dich aufs Positive fokussierst ~

Tagesgedanke

16 04 2016

Wir sollten uns voll Vertrauen an die Eingeweihten - die großen Meister wenden ~ Alle diese Wesen sind viel weiter auf dem Weg der Entwicklung gegangen als wir - und wir brauchen sie - um belehrt und geführt zu werden ~ Man braucht keine Angst zu haben - sie könnten ihre Autorität missbrauchen - um uns unsere Freiheit wegzunehmen - weil sie nicht das geringste Bedürfnis haben - uns für sich zu behalten ~ Ihr Ziel ist ausschließlich - uns mit einer Welt in Verbindung zu bringen - zu der wir nur durch unsere eigenen Fähigkeiten keinen direkten Zugang finden könnten ~ Durch diese Wesen fließen Ströme reiner Energien - sie sind wie Quellen - an denen wir so lange trinken können - bis wir fähig werden - unseren Durst direkt an der kosmischen Quelle zu stillen ~

Gute Eltern wissen - dass sie ihren Kindern - nachdem sie sie erzogen und auf sie aufgepasst haben - die Freiheit lassen müssen und sie nicht an sich gebunden halten dürfen ~ In gleicher Weise weiß ein geistiger Meister - dass er seine Schüler für ihre göttlichen Eltern - also für die wahren Eltern ihrer Seele und ihres Geistes - für die Universalseele und den kosmischen Geist vorbereiten muss ~

Tagesgedanke

15 04 2016

„Das Verhalten eines Menschen mir gegenüber - sagt immer etwas über ihn aus - nie über mich ~

Die Art jedoch - wie ich emotional darauf reagiere - also das Gefühl - das dieses Verhalten in mir weckt - hat immer etwas mit mir zu tun - und nie mit anderen“ ~

Tagesgedanke

14 04 2016

Wenn du dich dabei ertappst - dass du negative Gedanken hegst – Gedanken - die deine höchste gedankliche Vorstellung von etwas negieren - dann denk noch einmal ~

Tagesgedanke

13 04 2016

An der Wurzel sind wir alle die Ursache für die existierenden Zustände - die in einem Räuber das Verlangen wecken oder die augenscheinliche Notwendigkeit schaffen - zu stehlen ~

Wir alle haben das Bewusstsein geschaffen - das die Vergewaltigung möglich macht ~

Wenn wir in uns selbst das sehen - was das Verbrechen verursacht hat - dann fangen wir endlich an - die Verhältnisse - aus denen es entstand - zu heilen ~

Tagesgedanke

12 04 2016

Gedanken sind etwas Kreatives - aber für die meisten Menschen geschehen Gedanken und insbesondere Wunschdenken auf der Ebene des Unbewussten ~ An der Oberfläche magst Du nach einer neuen Arbeitsstelle streben - oder auf der Suche nach einem Partner sein - mit dem Du Dein Leben verbringen möchtest ~ Du magst auch dafür beten - dass diese Dinge sich in Deinem Leben ergeben - und dann tun sie es doch nicht ~ Grund hierfür ist - dass Du auf der Ebene des Unbewussten widersprüchliche Gedanken sowie einander widersprechende Glaubenssätze und Wünsche hegst~

Zum Beispiel könnte es sein - dass Du auf der Ebene des Unbewussten glaubst - Du seist nicht gut genug - Du seist unerwünscht oder ungeliebt ~ Oder Du könntest zum Entschluss gekommen sein - dass Liebe einfach weh tut - oder dass Liebe zu Schmerz und Trennung führt - und Du deswegen lieber allein bleibst ~

Diese Dinge stehen in direktem Konflikt mit Deinen bewussten Gedanken und Wünschen - und daher wird das Leben einfach nicht wissen - wie es auf all dies reagieren soll~ Es ist mehr als wahrscheinlich - dass Deine unbewussten Glaubenssätze und Wünsche die Oberhand erhalten ~

Tagesgedanke

11 04 2016

Wie viele Methoden können uns helfen - das Leben in uns zu erneuern ~ Während ihr am Morgen zuseht - wie die Sonne aufgeht - konzentriert euch auf sie und sprecht - „So wie die Sonne über der Welt aufgeht - möge die Sonne der Liebe - der Weisheit und der Wahrheit in meinem Herzen - in meiner Seele und in meinem Geist aufgehen“ ~ Dann wird die geistige Sonne in euch aufgehen - genauso wie die Sonne in der Natur aufgeht ~

Während des zunehmenden Mondes - sagt am Abend - bevor ihr einschläft - „So wie der Mond sich füllt - mögen mein Herz sich mit Liebe - mein Intellekt sich mit Licht - mein Wille sich mit Kraft und mein physischer Körper sich mit Stärke füllen“ ~

Im Frühling - wenn die ersten Blätter und Blumen erscheinen, sagt - „So wie die Natur sich entfaltet - möge sich mein ganzes Wesen entfalten und blühen - möge die ganze Menschheit im ewigen Frühling leben“ ~

Auf das Leben der Natur zu achten - sich ihm anzuschließen und solche Formeln auszusprechen - das ist die wahre weiße Magie ~ Und ihr werdet zu Söhnen und Töchtern Gottes - weil ihr durch das schöpferische Wort - durch das Wort - welches die Welt erschaffen hat - unablässig und überall - eine neue Welt erschafft ~

Tagesgedanke

10 04 2016

Ihr müsst eure Gefühle achten - weil ihr auf diese Weise euer Selbst achtet ~ Und ihr müsst euren Nächsten lieben wie euch selbst ~ Wie könnt ihr je erwarten - dass ihr die Gefühle eines anderen versteht und respektiert - wenn ihr die Gefühle eures Selbst nicht achten könnt ~

Tagesgedanke

09 04 2016

Wann war das letzte Mal - dass Du einen Moment der Ruhe verbracht hast - und einfach gar nichts getan hast ~ Zuweilen brauchen wir Zeit - um die Dinge für uns in eine sinnvolle Anordnung zu bringen ~ Besonders in der gehetzten Welt - wo die Informationen mit Lichtgeschwindigkeit auf uns einstürmen ~

Einige Momente voller Frieden, die wir uns dann und wann gönnen - mögen uns dazu verhelfen - die Dinge klarer zu sehen - eine eigene Sichtweise für sie zu gewinnen ~ Es gibt so viel Schönes um uns herum - in all den Dingen - an denen wir Tag für Tag vorüber eilen ~ Das Schöne erlaubt uns - lassen wir es zu - unsere Kreativität anzuknipsen - eine innere Ausgewogenheit an uns heranzutragen - uns Kraft und Inspiration zu verleihen ~ Wie wichtig ist es diese Freiräume zuzulassen - wo die Verteidigungsstellungen heruntergefahren werden - um ungehindert das Schöne um uns herum einfach anzunehmen und es uns erfreuen zu lassen ~

Vergiss nicht, immer mal wieder einfach innezuhalten ~ Einfach anhalten - und die Freude empfinden ~ Atme mal tief durch ~ Entspanne Dich ~ und nimm die Fülle des Lebens in Dich auf ~

Tagesgedanke

08 04 2016

Nehmen und Geben. Diese zwei Worte drücken zwei Lebenskonzepte aus. Man kann sagen - dass die Mehrheit der Menschen in materieller - gefühlsmäßiger und mentaler Hinsicht vor allem daran denkt - zu nehmen ~ Die Situationen - Ereignisse und Lebewesen interessieren sie in Wirklichkeit nur insofern - als sie etwas von ihnen nehmen können ~ Man braucht also nicht überrascht darüber zu sein - dass es noch so viel Krieg und Elend auf der Welt gibt ~

Wollt ihr jedoch - dass von eurem Aufenthalt auf der Erde wirklich etwas Gutes zurückbleibt - so gewöhnt euch an - zu geben - Betrachtet eine Quelle - Die Tiere kommen - um ihren Durst zu löschen - die Pflanzen und Bäume wachsen in ihrer Nähe und die Menschen bauen ihre Wohnstätten ~ Warum - Weil sie allen unablässig ihr reines Wasser schenkt ~ Die Quelle lehrt uns - dass es eine einzige wahre Methode gibt - um das Leben zu erschaffen und zu erhalten und diese Methode heißt geben - das Beste zu geben - was wir in unserem Herzen und in unserer Seele besitzen ~

Ihr fragt - „Warum sollen wir aber immer geben - Es gibt so viele undankbare Menschen ~ Sie anerkennen nicht einmal das - was man ihnen gibt“ ~ Wenn sie undankbar sind - ist das ihr Problem - denn sie werden arm bleiben ~ Und wenn ihr eine überfließende Quelle seid - ist das euer eigenes Glück- denn ihr selbst werdet dadurch reich ~

Tagesgedanke

07 04 2016

Anderen mit Liebe zu begegnen heißt nicht notwendigerweise - dass ihr diesen Menschen gestattet zu tun - was sie wollen ~

Tagesgedanke

06 04 2016

Geh hinaus in die Natur - und finde einen Platz - an dem Du allein sein kannst - und wenn es nur für ein paar Augenblicke ist ~ Das kann außerhalb Deines Wohnorts sein - und es kann in Deinem Garten oder Hinterhof sein ~ Schau Dich aufmerksam um - ohne über Dein tägliches Leben - Deine Arbeit - Deine Probleme oder Deine Gesundheit nachzudenken ~ Beobachte nur in Ruhe die Natur und lasse Gedanken - die mit dem in Verbindung stehen - was Du siehst - in Deinem Bewusstsein emporsteigen ~ Es könnte Dir passieren - dass Du überrascht bist von den Erkenntnissen - die Du wahrnimmst ~

Meditiere über Deine Erkenntnisse und finde heraus - wie Du sie in Deinem täglichen Leben verwenden kannst ~ Hierbei handelt es sich um eine wunderbare Methode - Wahrheiten über das Leben und über Dich selbst herauszufinden ~ Wissen und Weisheit sind überall vorhanden ~ Die Natur stellt einen sehr geeigneten Kanal dafür dar - diese Weisheit und dieses innere Wissen zum Vorschein zu bringen ~

Tagesgedanke

05 04 2016

So viele Menschen geben an - dass etwas in ihnen Gott sucht - und sie leiden - weil sie Ihn nicht finden können ~ Aber können sie überhaupt ermessen - was es bedeutet - Gott zu suchen ~

Gott ist unendlich groß - und wir können uns Ihm nur dann nähern - wenn wir damit beginnen - uns um das unendlich Kleine zu kümmern ~ Und was ist dieses unendlich Kleine ~ Eine Zelle ~ Unser Körper besteht aus einer Vielzahl von Zellen - und jede von ihnen ist ein lebendiges Wesen - eine kleine Seele mit ihrer eigenen Individualität ~ Wenn ihr daher Gott finden wollt - so konzentriert euch auf dieses Volk - das in euch wohnt - anstatt auf die Suche nach der Unendlichkeit zu gehen - in der ihr euch verlieren würdet ~

Dies ist eine der wohltuendsten Übungen, die ihr machen könnt ~ Lenkt täglich eure Aufmerksamkeit auf eure Zellen ~ Fragt euch - wie ihr sie noch besser reinigen - stärken und durch eure Gedanken, Gefühle und Handlungen erleuchten könnt ~ Nach und nach werdet ihr spüren - dass ihr beginnt - die Gottheit - die selbst Reinheit - Kraft und Licht ist - zu berühren ~

Tagesgedanke

04 04 2016

Alles ist im Angesicht Gottes „akzeptabel“ - denn wie kann Gott nicht das akzeptieren - was ist~ Ein Ding ablehnen heißt - seine Existenz leugnen ~ Die Beurteilung - dass es nicht in Ordnung ist – besagt - dass es nicht Teil von ihm ist - und das ist unmöglich ~

Tagesgedanke

03 04 2016

Auch heute wieder stehst Du vor zahllosen Entscheidungen ~ Für sich genommen mag jede davon unbedeutend sein - aber das sind sie nicht ~ Der meisten bist Du Dich wahrscheinlich noch nicht einmal bewusst - Du triffst diese Entscheidungen aus purer Gewohnheit ~ Bei anderen denkst Du vielleicht mal für einen Augenblick darüber nach - aber wendest Dich dann schnell wieder anderen Dingen zu ~

Aber alle diese Entscheidungen fügen sich zusammen - um Dein Leben zu erschaffen. ~ In welche Richtung führen Dich Deine Entscheidungen ~

Das Leben - das Du jetzt im Moment lebst - ist ein Resultat all jener Entscheidungen - welche Du in der Vergangenheit getroffen hast ~ Sei Dir daher jeden Tag Deiner Entscheidungen bewusst ~ Übernimm das Steuerruder Deines Lebens durch bewusstes Treffen Deiner Entscheidungen - speziell der – unbedeutenden ~

Tagesgedanke

02 04 2016

Die Einfachheit… wie wenige Personen kennen den Sinn und die Wichtigkeit dieses Wortes ~ Sie begnügen sich mit deren äußeren Offenbarungen - mit einfacher Kleidung - einfacher Lebensweise - oder einer Einfachheit im Benehmen ~ In Wirklichkeit ist die Einfachheit eine philosophische Haltung, die darin besteht, sich von der physischen Welt - der Welt der Phänomene zu entfernen - um sich bis zur spirituellen Welt - der Welt der Prinzipien zu erheben.

Das bedeutet Einfachheit - zum Zentrum - zum Gipfel zu gehen ~ Mit der Kompliziertheit hingegen geht man den umgekehrten Weg - nämlich vom Zentrum zur Peripherie - vom Gipfel zur Basis ~ Wenn man aus der Einfachheit - aus der Einheit heraustritt - wird man mit so vielen Details konfrontiert - dass man nicht mehr sieht - wie die Dinge sich nach den Gesetzen der Affinität untereinander organisieren - man wird hin und her gerissen - tappt im Dunkeln und schwächt sich ~

Das vielsagende Symbol für die Einfachheit ist der Diamant, denn er ist unvermischter, reiner Kohlenstoff. Und auch wir werden, wenn wir die wahre Einfachheit finden, die Reinheit ebenso wie die Widerstandsfähigkeit des Diamanten besitzen ~

Tagesgedanke

01 04 2016

Feiere und erfreue dich an allem - was du erschaffst - erschaffen hast. Einen Teil davon ablehnen - heißt einen Teil von dir ablehnen ~ Erkenne als dein eigen an – beanspruche – segne - sei dankbar für das - was immer sich dir im Moment als Teil deiner Schöpfung zeigt ~ Verdamme es nicht - denn es verdammen - heißt dich selbst verdammen ~