Tagesgedanken Dezember- 2015

Tagesgedanken Dezember - 2015

„Schiebe Deine dunklen Gedanken jeden Morgen bewusst zur Seite und gehe mit einer freudigen Erwartungshaltung in den Tag hinein. Lass die Freude in Deinem Herzen ihren vollen Raum einnehmen und sei dankbar für jeden neuen Tag, der Dir so viel geben möchte und für Dich bereit hält. Schau bewusst auf den Reichtum, den Du hast und darauf, was andere haben. Bleibe ganz bei Dir und schöpfe aus dem Vollen, damit sich Dein innerer Reichtum im Außen widerspiegeln kann.“

 

Tagesgedanke

31 12 2015

Unsere erste Natur ist die bedingungslose Liebe ~ Unsere zweite Natur ist die ständige bewusste Wahl - wie wir unserer ersten - unserer wahren Natur Ausdruck verleihen wollen ~

 

Nun das alte Jahr ist bald vorbei -

dass Neue eilt ganz schnell herbei ~

Bevor es noch so richtig kracht -

schicke ich euch

liebe Silvestergrüße durch die Nacht ~

 

Ich bringe Euch zum neuen Jahr

die allerbesten Wünsche dar

und hoffe - dass es bis zum Ende

Euch lauter gute Tage sende ~

 

Es schenke Euch der Januar

und ebenso der Februar

und auch der Frühlingsbote März

Gesundheit und ein frohes Herz ~

 

Dann führe Euch April und Mai

die schönste Frühlingszeit herbei ~

Im Juni - Juli und August

erfreuet Euch an Sommerlust ~

 

September und Oktoberzeit

vergehe Euch in Freudigkeit ~

 

November lasse sich ertragen -

dann mögt Euch im Dezember sagen

als Lob und Preis des ganzen Jahres -

Gottlob - recht schön und glücklich war es“

 

Von Herzen wünsche ich allen viel Glück -

Mitgefühl - vor allem Gesundheit – Fülle -

LICHT=LIEBE ~

 

Und uns allen wünsche ich

FRIEDEN - nicht nur in unseren Herzen ~

 

Ich wünsche allen

einen friedvollen und schönen Jahreswechsel 

 

Tagesgedanke

30 12 2015

Meditiert manchmal über das schöne Bild der Transparenz ~ Ihr werdet dann begreifen - dass ihr transparent werden müsst - damit ihr für das Leben - das Licht und die himmlischen Ströme durchlässig werdet ~ Alles in der Natur unterstreicht dieses Gesetz ~ Warum sind die Edelsteine so beliebt ~ Natürlich auch wegen ihrer Farben - aber vor allem - weil sie transparent sind und das Licht hindurch lassen ~

Wie hat die Natur es geschafft - in so wunderbarer Weise an bestimmten Mineralien zu arbeiten - sie zu reinigen und zu verfeinern - dass aus ihnen jene Wunder geworden sind - die wir heute bestaunen – Kristalle – Diamanten – Saphire – Smaragde – Topase – Rubine ~ Und wenn es die Natur geschafft hat - warum sollte der Mensch es nicht auch schaffen - diese gleiche Arbeit in sich selbst zu vollbringen ~

Die gesamte geistige Praxis muss auf dieses Ziel hin arbeiten ~ Wenn es uns gelungen sein wird - alles in unserem Herzen und in unserer Seele zu reinigen - so dass wir hell und transparent geworden sind - dann wird der Herr - der die Edelsteine sehr schätzt - uns auf Seine Krone setzen ~ Das ist natürlich nur ein Bild - aber es entspricht etwas sehr Realem ~

Tagesgedanke

29 12 2015

Und Yesus sagte - meine Boten wurden sämtlich verunglimpft ~ Statt Ruhm und Ehre zu erlangen - mussten sie schmachvolle Erniedrigungen und Herzenspein erdulden ~

Bist du dazu bereit ~ Schmerzt dein Herz danach - die Wahrheit über mich zu erzählen ~

Tagesgedanke

28 12 2015

Dass jemand, der schlecht gehandelt hat - seine Schuld anerkennt und bereut - ist gut - aber nicht ausreichend ~ Selbst wenn die dabei manchmal entstehenden Gewissensbisse und Tränen eine Art Reinigung darstellen - muss man doch alles wieder gut machen - damit einem verziehen wird ~

Ihr habt jemandem Unrecht angetan und entschuldigt euch bei ihm ~ Wenn er dies akzeptiert - ist das sehr gut - aber ihr seid erst dann befreit - wenn ihr den Schaden wiedergutgemacht habt ~ Es genügt nicht, zu dem Geschädigten zu sagen - „Es tut mir aufrichtig leid - bitte verzeihen Sie mir“ - das göttliche Gesetz wird euch so lange verfolgen, bis ihr den angerichteten Schaden repariert habt ~

Ihr sagt - „Aber die geschädigte Person hat mir doch verziehen“ - Nein - so einfach kann die Sache nicht geregelt werden - denn die Person ist eine Sache und das Gesetz eine andere ~ Klar - die Person hat euch verziehen - aber das Gesetz - das göttliche Gesetz noch nicht - erst dann - wenn ihr repariert habt ~

Natürlich stellt der Verzeihende seine edle Gesinnung und Großzügigkeit unter Beweis ~ Aber das Verzeihen regelt die Sache nicht - es befreit nur die Opfer - die Misshandelten - die Betrogenen ~ Der Schuldige wird dadurch nicht frei ~ Der Schuldige muss alles wieder gut machen - um sich zu befreien ~

Tagesgedanke

27 12 2015

Fülle ist ein Bewusstseinszustand ~ Im Wörterbuch findet man zur Definition Begriffe wie Qualität – Wohlstand – Reichtum ~ Aber im spirituellen Sinne meint Fülle nicht den Besitz von materiellen Objekten ~ Vielmehr bezieht es sich auf den Zugang zur Essenz von dem - was alle Dinge sind ~ Es bedeutet - dass Du Gemeinschaft hast mit jener Essenz - die in Dir liegt ~

Wahre Fülle ist dieses Sich-Bewusst-Sein vom Ganzen - die Befriedigung aller unserer Bedürfnisse - wobei es bei weitem weniger sind - als wir denken mögen ~ Das ist die Fülle ~

Tagesgedanke

26 12 2015

Die Standfestigkeit ist ein Thema - von dem die Menschen nicht gerne etwas hören wollen ~ Standfest zu sein - wie monoton - wie langweilig ~ Und sie brauchen so viel Abwechslung~ Aber wer sagt - dass die Standfestigkeit unvereinbar mit der Veränderung sei ~ Es ist erlaubt - viele Dinge in seinem Leben zu verändern - aber unter der Bedingung - niemals sein hohes Ideal aufzugeben ~ Wer beschlossen hat - auf dem Weg des Lichts voranzugehen - der muss - was auch geschieht - darauf achten - diese Richtung immer beizubehalten ~

Ihr solltet verstehen - dass die Standfestigkeit nicht mit Bewegungslosigkeit gleichzusetzen ist ~ Wenn ihr einem wahren Meister begegnet - werdet ihr ihn nie starr oder unflexibel erleben ~ Im Gegenteil - Physisch und vor allem in Gedanken hört er nie auf sich fortzubewegen - um zu lernen - und diejenigen aufzusuchen - die ihn brauchen ~

Nur innerlich - in seinen Überzeugungen - bleibt er standfest - sodass keine Verführung irgendeiner Art ihn packen kann ~ Standfest zu sein bedeutet - seinen inneren Versprechen treu zu sein ~ Es bedeutet - trotz aller Widerstände den Weg nach oben zu verfolgen ~

Tagesgedanke

25 12 2015

Wissen öffnet die Tür zur Erfahrung - und wir stellen uns vor - dass es anders herum ist ~

24 12 2015

Tagesgedanke

24 12 2015

 

Eine alte Hindulegende

Einer alten Hindulegende zufolge waren früher alle Menschen Götter ~ Die Menschen missbrauchten jedoch auf furchtbare Weise ihre Gottheit ~

Brahma - der Gott der Götter – beschloss - ihnen die göttliche Macht fortzunehmen und an einem für die Menschen unauffindbaren Platz zu verstecken ~ Das große Problem war - ein geheimes Versteck zu finden ~

Als die Götter zusammengerufen wurden - um dieses Problem zu lösen - machten sie folgenden Vorschlag - Vergraben wir die Gottheit des Menschen in die Erde ~ Aber Brahma antwortete – Nein - das genügt nicht - denn der Mensch wird graben und seine Gottheit wieder finden ~

Da machten die Götter einen anderen Vorschlag - Lasst die Gottheit in die Tiefe des Ozeans versenken ~ Wiederum antwortete Brahma – Nein - Früher oder später wird der Mensch auch die Tiefen aller Ozeane entdecken ~ Dann wird er seine Gottheit finden und an die Oberfläche holen ~

Da wussten die Götter keinen Rat ~ Wo können wir die Gottheit verstecken ~ Es gibt weder auf der Erde noch in den Meeren einen Platz - wo der Mensch nicht finden wird ~

Brahma in seiner Weisheit antwortete – Schaut - was wir mit der Gottheit der Menschen machen ~ Wir werden sie verstecken im Tiefsten des Menschen selber - denn das ist der einzige Platz an dem er niemals danach suchen wird ~

Seit dieser Zeit - so schließt die Legende - hat der Mensch - die Welt befahren und die entlegensten Winkel entdeckt - hat getaucht und gegraben - um etwas zu finden - was in ihm selbst zu finden ist ~

 

Es Weihnachtet!

 

Mein Weihnachtswunsch soll euch liebevoll daran erinnern,
dass das Leben nebst Arbeit auch noch viel anderes zu
bieten hat, und er möchte euch sagen: 

Ich wünsche euch von ganzem Herzen

- soviel Glück wie der REGEN Tropfen hat

- soviel Liebe wie die SONNE Strahlen hat

- soviel Freude wie der HIMMEL Sterne hat

Gönnt euch Zeit - Ruhe - Stille nur für euch, und erfreut euch an dem besonderen Licht, das wir jetzt überall vernehmen.

Ich wünsche euch schöne Festtage, Ruhe – Zeit und Stille, um das Göttliche in euch noch besser kennen zu lernen.

 

Schön das es euch gibt.



LICHT=LIEBE

Namastè Ihr Lieben

Michael

 

Tagesgedanke

23 12 2015

Die Menschen neigen dazu - sich vom kollektiven – universellen - kosmischen Leben abzusondern - um nur ihr persönliches - individuelles Leben zu leben ~ Sie stellen sich vor - dass sie abgeschottet von den anderen geschützt sein werden ~ Nein - das ist eine Illusion ~ In dieser inneren Isolation - die sie aufbauen - setzen sie ihre Seele allen erdenklichen Gefahren aus ~ Auch wenn man nicht immer bei den anderen sein kann - muss man zumindest in Gedanken mit ihnen sein ~

Das Wort „Einheit“ ist das tiefgründigste der Geisteswissenschaft und der Sinn unseres Daseins liegt in ihm begründet ~ Das Bewusstsein - einer einzigen Familie anzugehören - gibt uns die Gewissheit - etwas Großes zu vollbringen ~ Diese Größe kommt nicht von uns - sondern von dieser universellen Familie - der wir angehören ~ Sie ist es - die uns Halt gibt und uns von der Empfindung von Armut – Nutzlosigkeit – Leere - die sich manchmal unser bemächtigen kann – rettet ~

Tagesgedanke

22 12 2015

Verlangen ist der Anfang aller Schöpfung ~ Es ist der erste Gedanke~ Es ist ein wunderbares Gefühl in der Seele ~ Es ist Gott - der die Wahl trifft - was er als nächstes erschafft ~

Tagesgedanke 21 12 2015

Wenn wir Beschwerden mit unseren Gefühlen ignorieren - so ist es außerordentlich wahrscheinlich - dass sie sich als körperliche Beschwerden oder Krankheiten manifestieren ~ Wenn Du zum Beispiel eine längere Zeit gegenüber jemandem nachtragend bist - dann wird dies auf Deinen Körper einen Eindruck ausüben und schließlich körperliche Beschwerden verursachen ~ Dasselbe trifft zu für unterdrückte Verletzungen - Zorn - und Schuldgefühle ~

Wird der Körper unter die Last all dieser unterdrückten und nicht losgelassenen Gefühle gestellt - so ist es unweigerlich - dass er irgendwann einmal auch Zeichen dieser Last aufweisen wird ~ Das ist der Grund - wieso es so kostbar ist - immer mehr im gegenwärtigen Augenblick zu leben ~ Fortwährend die Vergangenheit loszulassen und vollständig im Hier und Jetzt zu leben unterstützt die körperliche Gesundheit in hohem Maße ~

Tagesgedanke 20 12 2015

Was tun die meisten Menschen anderes - als das zu suchen - was ihren eigenen Interessen dienen kann ~ Überall - wo es Profit zu machen gibt - schlüpfen sie hinein - und all das wo sie weder Geld noch Macht noch Prestige erlangen können - verlassen sie ~ Ihr wendet ein - dass niemand sich um eure Interessen kümmern wird - wenn ihr es nicht selbst tut ~ Das ist selbstverständlich so - und es ist wichtig - dass man seinen Platz in der Gesellschaft findet ~

Aber ihr solltet auch über das - was ihr als euer Interesse bezeichnet - einen anderen Standpunkt einnehmen ~ Fragt euch immer - „Was wird mir diese Aktivität bringen - Was werde ich dabei gewinnen“ - aber richtet diese Fragen auf ein erhabeneres Ideal - auf ein geistigeres Ziel aus ~ Dies bedeutet - dass ihr auch daran denkt wie ihr durch Geben etwas gewinnen könnt - anstatt immer zu überlegen - wie ihr durch Nehmen Gewinn macht ~ Ja - wie man durch Geben gewinnt ~ Sobald ihr nämlich beginnt - für die anderen arbeiten zu wollen - kommen die von euch in Bewegung gesetzten Strömungen eines Tages gezwungenermaßen zu euch zurück - und dann verspürt auch ihr selbst eine wundersame Hilfe ~

Tagesgedanke 19 12 2015

Unser Potential ist unbegrenzt in allem, was zu tun wir gewählt haben. Wir sollten nicht davon aus, dass eine Seele, die sich in einem behinderten Körper, inkarniert hat, nicht ihr volles Potential erlangt hat, denn wir wissen nicht, was diese Seele zu tun versucht hat.

Wir verstehen ihr Vorhaben nicht. Wir sind uns über ihre Absicht im unklaren.

Segne deshalb jede Person und jeden Umstand und bedanke dich.

Tagesgedanke 18 12 2015

Wenn ihr euch für die Handlung entscheidet - die euch die Liebe eingibt - werdet ihr mehr als nur überleben - als nur gewinnen - als nur Erfolg haben ~ Dann werdet ihr in ganzer Herrlichkeit erfahren - wer-ihr-wirklich-seid und wer ihr sein könnt ~

Tagesgedanke 17 12 2015

Stelle Deinem Selbst folgende Fragen - Lebst Du wirklich auf die Weise - die Du Dir wünschst ~ Erlaubst Du anderen - der Familie – Gleichaltrigen - den Massenmedien - deine Wahrnehmung von dem - was für Dich richtig ist – einzufärben ~

Nimm Dir mal einen Moment Zeit und tritt einen Schritt zurück - Geh einen Schritt zurück von der „normalen“ alltäglichen Tretmühle ~ Nimm einen tiefen Atemzug und stelle Dir selbst die Frage ~ „Wie möchte ich wirklich mein Leben leben“ ~

Und lasse zu - dass Du in Wahrhaftigkeit Deine innere Weisheit vernimmst - Deine eigene - mächtige Eingebungs-Kraft ~

Lasse zu - dass heute der Anfang ist der Enthüllung des WIRKLICHEN Du ~ Lasse zu - dass heute der Tag ist - an dem Du erkennst - dass das Leben eine Urlaubsreise ist ~ Wie schon das alte Zen-Sprichwort sagt ~

Der Weg ist das Ziel“

Tagesgedanke 16 12 2015

Auch an dem bescheidenen Platz - an dem ihr euch befindet - könnt ihr etwas zum Wohl der ganzen Menschheit beitragen ~ Verwendet jeden Tag einige Minuten - um zu denken - wie in der Zukunft die Menschheit eine große Familie bilden wird - in der alle Mitglieder sich verstehen - sich lieben - sich zulächeln ~ Es gibt so viele gute Dinge - an die man denken kann - für das Glück der ganzen Erde ~ Dass alle Menschen die aufgehende Sonne anschauen gehen - dass sie sich begegnen - um zu tanzen und im Chor Lieder der Freude und Dankbarkeit für den Schöpfer zu singen ~ Ist es nicht wundervoll - solche Wünsche formulieren zu können - anstatt täglich so viele pessimistische – prosaische - egoistische Gedanken und Gefühle hin und her zu bewegen ~

Denkt auch an all das Leben - das sich im Himmel befindet - die Engel - die Erzengel - die Gottheiten - alle Hierarchien~ Denkt an das Licht - die Liebe - die Reinheit - in welcher sie leben - und wünscht - dass diese Herrlichkeit auf die Erde herabkomme ~ Auf diese Weise baut ihr Brücken - ihr erschafft Verbindungswege - damit die Vollkommenheit - der Reichtum - die Schönheit von oben eines Tages wirklich auf die Erde herabsteigen ~

Tagesgedanke 15 12 2015

Natürlich setzt die Entscheidung darüber - was für euch das Beste ist - voraus, dass ihr für euch bestimmt - was ihr denn zu tun versucht ~ Das ist ein wichtiger Schritt - den viele Menschen ignorieren ~

Worauf seid ihr aus ~ Was ist euer Lebensziel ~

Ohne Antworten auf diese Fragen bleibt die Frage - was unter irgendwelchen gegebenen Umständen das „Beste“ ist - ein Rätsel ~

Tagesgedanke 14 12 2015

Wir sind hierhergekommen - um einen individuellen Plan für unsere eigene Rettung auszuarbeiten ~ Doch diese Rettung bedeutet nicht - dass wir uns vor den Fallstricken des Teufels retten ~ So etwas wie den Teufel gibt es nicht - eben sowenig wie die Hölle ~ Wir retten uns selbst vor der Leere der Nichtverwirklichung ~

Tagesgedanke 13 12 2015

Obwohl viele das Erwachsenenalter erreicht haben - sind die meisten Menschen noch wie Kinder - Man muss ihnen ständig etwas Neues präsentieren - um ihre Aufmerksamkeit zu fesseln ~ Diese Schwäche ist auch bei den geistig Suchenden zu beobachten. Selbst wenn die Lehre - die sie erhalten - ihnen eine solche Vielzahl an Wahrheiten bringt - dass sie nicht einmal Zeit haben - alle aufzunehmen - erwarten sie immer etwas Neues ~ Doch was machen sie mit dem - was sie bereits bekommen haben ~

Es gibt essentielle Wahrheiten - die ihr euch täglich zehn – zwanzig - dreißig Mal ins Gedächtnis rufen müsstet ~ Solange ihr euch diese Disziplin nicht auferlegt - kommt ihr nicht vorwärts ~ Wenn ihr euch manchmal dazu hinreißen lasst - Handlungen zu begehen - die nicht sehr edel und gerecht sind - was ihr später bereut - so deshalb - weil ihr die Wahrheiten und Gesetze vergessen habt - die euch erlaubt hätten - über eure Schwächen zu siegen ~ Ihr akzeptiert ja auch - jeden Tag zu atmen - zu essen - zu trinken und zu schlafen - versucht also ebenfalls zu akzeptieren - ständig auf die gleichen Wahrheiten zurückzukommen ~

Das Neue findet sich in dem - was man dadurch entdeckt - dass man sie täglich in seinem Inneren vertieft ~

Tagesgedanke 12 12 2015

Zu sagen, ich kann vergeben - aber nicht vergessen - ist eine andere Art zu sagen - dass ich nicht vergeben werde ~ Vergebung sollte sein wie ein durchgestrichener Notizzettel - der in zwei Teile zerrissen und ins Feuer geworfen wurde - so dass man ihn niemals wieder jemandem vor die Nase halten kann ~

Tagesgedanke 11 12 2015

Wie vielen Menschen würdet ihr gerne sagen - dass sie geduldiger – nachsichtiger – aufrichtiger - beständiger sein sollten ~ Aber irrt euch nicht - denn wenn ihr die Qualitäten - die ihr bei anderen erwecken wollt - nicht besitzt - dann könnt ihr machen - was ihr wollt - ihr werdet es nicht schaffen - sie zu beeinflussen ~

Kein Wort und kein äußerliches Mittel ist in der Lage - die Menschen zu verändern - ihr müsst das richtig verstehen - kein äußerliches Mittel ~ Im Inneren - im Herzen - in der Seele - im Geist - dort müsst ihr ein spezielles Element besitzen ~ Dieses Element - das vibriert - das ausstrahlt - ist es - das die Menschen eurer Umgebung beeinflusst ~ Und dann - ohne dass ihr auch nur den Mund zu öffnen braucht - weckt ihr in ihnen den Wunsch - euch nachzuahmen ~

Vielleicht schaffen sie es nicht sofort - denn man kann sich nicht von heute auf morgen seiner Gelüste und seiner niederen Instinkte entledigen - aber sie stellen fest - dass es in euch etwas Lichtstrahlendes – Wärmendes - Lebendiges gibt ~ Es ist dieses Licht - diese Wärme und dieses Leben - das sie beeinflusst und sie dazu bewegt - eurem Beispiel zu folgen ~

Tagesgedanke 10 12 2015

Die großartigste Lehre Christi besagt nicht - dass ihr ein ewiges Leben haben werdet - sondern dass ihr es habt - nicht - dass ihr alle Brüder im Geiste Gottes sein werdet - sondern dass ihr es seid - nicht - dass ihr haben werdet - worum ihr bittet - sondern dass ihr es habt ~

Tagesgedanke 09 12 2015

Der Wert von jedwedem Ding beruht unmittelbar darauf - was an Mühen aufgewendet werden muss - um es zu erlangen ~ Beim Leben ist es nicht anders ~ Die wirklich guten Dinge im Leben im Handumdrehen zu erreichen wäre - selbst wenn das ginge - ein nichtiges Unterfangen ~ Solch ein Leben hätte gar keinen Wert ~

Die eigentliche Belohnung liegt in der Reise selbst - nicht in dem Ziel ~ Im Leben geht es ums Sein und Wachsen ~ nicht ums Bekommen. Sei dankbar für die Herausforderungen ~ Sie sind es - was dem Leben seine Bedeutung verleiht ~

Tagesgedanke 08 12 2015

Arbeitet lange daran - eure Überzeugungen und Bestrebungen zu festigen ~ Wenn ihr überall erzählt - dass ihr endlich den Weg des Lichts gefunden habt - dass ihr entschlossen seid - diesem Weg zu folgen usw - sorgt ihr selbst dafür - dass es zu Behinderungen kommt und ihr provoziert Widerspruch ~

Einige werden versuchen - euch zu beweisen - dass ihr euch auf dem falschen Weg befindet - dass ihr ein naiver Idealist oder etwas Ähnliches seid ~ Und wenn eure Überzeugungen noch nicht gefestigt sind - könnt ihr diese Personen nicht vom Gegenteil überzeugen und werdet am Ende obendrein noch selbst vor ihnen kapitulieren ~

Solange eure Bestrebungen nicht begonnen haben - sich zu konkretisieren - dürft ihr sie nicht preisgeben ~ Ihr müsst sie sorgsam bewahren - über sie wachen und sie mit euren besten Gedanken und Gefühlen nähren ~

Tagesgedanke 07 12 2015

In der Göttlichen Welt gibt es kein „du solltest“ oder „du solltest nicht“ ~ Tu - was du tun willst ~ Tu - was dich in einer großartigeren Version deines Selbst widerspiegelt - sie repräsentiert ~ Wenn du dich schlecht fühlen willst - dann fühl dich schlecht ~

Tagesgedanke 06 12 2015

Sofern Du Dich nicht von der mechanisch arbeitenden Vorstellungswelt lösen kannst - kannst Du niemals auf die Existenz eingestimmt sein - kannst nicht mit dem Pulsschlag des Universums mit pulsieren ~

Lässt Du es nicht zu - dass die Welt Deiner Vorstellungen beiseite gelegt werden kann - dann lebst Du weiter in einer persönlichen Welt Deiner eigenen Schöpfung - Du lebst nicht in der wirklichen Welt - Du verbleibst in einer Illusion ~

Tagesgedanke 05 12 2015

Denkt jeden Morgen beim Erwachen daran - in eurem inneren Postfach nachzusehen - um die Botschaften zu finden - die während des Schlafes dort angelangt sind ~ Während des Schlafes löst sich die Seele tatsächlich vom Körper ~ Sie begibt sich in die unsichtbare Welt - wo sie viele Dinge sieht und lernt ~ Wenn sie zurückkommt - dann prägt sich dieses Wissen im Hirn des Schlafenden ein - der beim Erwachen die Erinnerung daran bewahrt - bestimmte Erfahrungen gemacht zu haben - bestimmte Warnungen oder Ratschläge erhalten zu haben - die ihm anzeigen - wie er sich während des neuen Tages oder auch in der ferneren Zukunft verhalten soll.

Manche von euch werden vielleicht sagen: „Warum passiert mir so was nicht? Ich erinnere mich an nichts.“ Weil euer Hirn noch nicht gut genug organisiert ist um die Eindrücke - Bilder und Offenbarungen - die die Seele von ihren Reisen in die unsichtbare Welt mitbringt – aufzunehmen ~ Ihr müsst es durch ein harmonisches Leben darauf vorbereiten ~ So wird es euch nach und nach gelingen - die Erfahrungen - die eure Seele während des Schlafes gemacht hat – wahrzunehmen ~

Tagesgedanke 04 12 2015

Dir selbst - Deiner Familie - der Gemeinschaft von Menschen - in der Du lebst - bist Du etwas schuldig - Dein ganzes Leben lang zu lernen ~ Denn es ist die Bereitschaft - zu lernen und sich mit neuen Dingen anzufreunden, die Dich in die Lage dazu versetzt - die unglaublichen Chancen der Zukunft in Deinem Leben gewinnbringend einzusetzen ~

Es ist dies eine Geisteshaltung - die Du in jedem Bereich Deines Lebens zur Anwendung bringen kannst ~ Bereitschaft zur Innovation kann alles - was Du tust - bereichern - schau nach neuen Arten um - Dich unterhalten zu lassen Nahrung aufzunehmen - zu kommunizieren - finanzielle Geschäfte zu tätigen - zu reisen - Dich körperlich zu betätigen - anderen zu dienen - und natürlich auch zu lernen ~

Mache Dich auf die Suche nach neuen Dingen - und Du wirst so gut wie jeden Tag etwas von Nutzen finden ~

Tagesgedanke 03 12 2015

Jeder Gedanke - jedes Wort oder jede Tat eines Menschen gründen sich auf eine dieser beiden Emotionen - „Angst und Liebe“ ~ Darin habt ihr keine Wahl - denn es steht euch nichts anderes zur Wahl ~ Aber ihr habt freie Wahl welche der beiden ihr euch aussuchen wollt ~

Tagesgedanke 02 12 2015

Gott ist real ~ Gott ist präsent ~ Der Himmel auf Erden ist hier und jetzt Doch wir sind es nicht ~ Wir haben uns so sehr daran gewöhnt - in der Welt des gedankenverhafteten Verstandes zu verharren - dass wir der Wahrheit und Realität des jetzigen Augenblicks aus dem Weg gehen ~

Die Welt des Verstands ist die Welt der Vergangenheit - der Erinnerungen und der Zukunft - der Vorstellungen ~ Sie ist die Welt des Gedankens - der Meinungen - der Ideen - Konzepte und Glaubenssätze ~ Diese Welt schließt alles ein außer demjenigen - was im Hier und Jetzt ist ~ Sie ist unglaublich komplex - aber dennoch nicht real ~ Es ist ihr nicht gegeben - Dich zu ernähren oder Dich zur Erfüllung zu bringen ~ Wenn Du Dich in der Welt des Verstandes befindest - bist Du nicht im Hier und Jetzt ~

Solange wir uns auf der Ebene des Verstandes befinden - gibt es keinen Weg - sich Gott zu nähern - als den Glauben ~ Doch Glauben an Gott ist ein unzureichender Ersatz für die direkte Erfahrung Gottes ~ Lassen wir uns einmal ein auf die Wahrheit und Realität des jetzigen Augenblicks - so treten wir von ganz allein ein in die unmittelbare Erfahrung Gottes ~ Diese Erfahrung lässt sich nicht mit Worten beschreiben ~ Es bleibt kein anderer Weg als sie selbst zu erfahren - und erfährst Du sie - dann weißt Du von ihr

Tagesgedanke 01 12 2015

Das Gebet kann eine schweigende Ausströmung des Herzens und der Seele sein ~ Damit es aber wahrhaft wirksam wird - muss es in den drei Welten - der mentalen - astralen und physischen getan werden ~ Beten bedeutet nicht - alle möglichen - den Impulsen des Augenblicks folgenden Dinge zu erbitten ~ Zuerst muss das Licht - das Denken - ein Wort zu sagen haben - denn es muss beurteilen - ob eine Bitte sich lohnt - formuliert zu werden ~ Und so wie das Licht von Wärme begleitet ist - müssen die Gedanken dann von einem mächtigen Gefühl begleitet werden - das sie belebt ~ Um die physische Ebene zu berühren - ist schließlich das gesprochene Wort nötig - weil die Klangschwingungen die Materie berühren ~

Ohne das Wort - das ihnen eine Art Fleisch verleiht - haben Gedanken und Gefühle nicht die Materialien der physischen Welt - die ihre Verwirklichung ermöglichen ~ Diese Materialien werden von dem Wort gebracht ~ Durch das gesprochene Wort bringen wir den Geistern der unsichtbaren Welt die physischen Elemente - die sie selbst nicht besitzen ~ Wir zeigen ihnen - dass wir die Gesetze kennen und erleichtern auch ihre Arbeit ~

 

 

 

 

 

 

 

 

Andreas Kirsch Lawyer