Tagesgedanken Juni - 2016

Tagesgedanken Juni - 2016

„Schiebe Deine dunklen Gedanken jeden Morgen bewusst zur Seite und gehe mit einer freudigen Erwartungshaltung in den Tag hinein. Lass die Freude in Deinem Herzen ihren vollen Raum einnehmen und sei dankbar für jeden neuen Tag, der Dir so viel geben möchte und für Dich bereit hält. Schau bewusst auf den Reichtum, den Du hast und darauf, was andere haben. Bleibe ganz bei Dir und schöpfe aus dem Vollen, damit sich Dein innerer Reichtum im Außen widerspiegeln kann.“

 

Tagesgedanke

30 06 2016

Im spirituellen Leben ist das - was man Stille nennt - keine stumme Welt ~ Die östlichen Weisen sprechen von der „Stimme der Stille“ - und bemühen sich - genau diese Stimme zu hören ~ Für denjenigen - der hinzuhören weiß - hat die Stille - die wahre Stille - eine Stimme - weil sie der Ausdruck des Lebens - der Fülle des göttlichen Lebens - ist ~

Die Stimme der Stille - ist die Stimme Gottes ~ Diese Stimme kann man nur - in seinem Inneren hören - wenn es gelingt - allen inneren Aufruhr - also Auflehnungen - Ängste und Begierden - zu beruhigen ~ Diese Stimme Gottes vermischt sich mit der Stimme unserer höheren Natur - sie kann sich nur ausdrücken - wenn alle Leidenschaften schweigen ~

Tagesgedanke

29 06 2016

An der Wurzel sind wir alle die Ursache für die existierenden Zustände - die in einem Räuber das Verlangen wecken oder die augenscheinliche Notwendigkeit schaffen - zu stehlen ~ Wir alle haben das Bewusstsein geschaffen - das die Vergewaltigung möglich macht ~ Wenn wir in uns selbst das sehen - was das Verbrechen verursacht hat - dann fangen wir endlich an - die Verhältnisse - aus denen es entstand - zu heilen ~

Tagesgedanke

28 06 2016

Schau Dir einmal an was um Dich herum vorgeht ~ Führe fortwährend eine Bestandsaufnahme der Welt um Dich herum durch ~ Dann stell Dir einmal selbst die Frage - „Was lerne ich dabei?“ und „Welche Auswahlmöglichkeiten stehen mir momentan zur Verfügung“ ~ Stell Dir dann schließlich die Frage- was Du anders machen würdest - vor dem Hintergrund dessen - was Du beobachtet hast - und was Du gelernt hast ~ Diese Vorgehensweise führt herbei - dass Du Dich auf den gegenwärtigen Moment konzentrierst – darauf - was im Moment vor sich geht - und was Du in der Konsequenz daraus zu tun imstande bist ~

Wenn es darum geht - was in der Vergangenheit passiert ist - dann kannst Du daran nichts ändern - und die Zukunft ist ein leerer - unbesetzter Platz - es sei denn - Du triffst für Dich selbst den eindeutigen Beschluss - in der Gegenwart zu leben ~ Wenn es darum geht - einen Unterschied zu machen - führt am Hier und Jetzt kein Weg vorbei ~ Mache es Dir zur fortlaufenden Gewohnheit - achtsam zu sein - zu lernen und Deine Ansichten an die Veränderungen um Dich herum anzupassen ~

Tagesgedanke

27 06 2016

Habt ihr eine schwierige Tat vollbracht - Erfolge errungen oder eine Prüfung siegreich überwunden ~ Dann versucht - nicht euch dafür zu rühmen - sondern sprecht - „Nicht mir Herr - sondern Dir gebührt der Verdienst“ ~ Andernfalls besteht das Risiko - dass ihr dem Hochmut in die Falle geht ~ Und wenn ihr Lobreden und Glückwünsche erntet - seid wachsam - habt es nicht eilig - eine so gute Meinung von euch aufzubauen - sondern wiederholt - „Nicht mir Herr - sondern Deinem Namen gebührt die Ehre“ ~ Ohne es zu wissen oder zu wollen - stellen euch die anderen oft Fallen - Ihr nehmt ihre Komplimente so ernst - dass ihr eingebildet werdet und euch schon am Gipfel angelangt glaubt- was für eure gute Entwicklung gefährlich ist ~

Wir müssen für den Ruhm Gottes arbeiten - und wenn man uns Lob ausspricht - dieses Lob auf Ihn übertragen ~ Auf diese Weise kann sich die über-persönliche - uneigennützige Seite unseres Wesens entwickeln ~ Der Himmel beurteilt uns nach dieser Haltung - wenn er wissen will - für wen wir arbeiten ~ Der wahre Ruhm des Menschen besteht darin - den Herrn zu lobpreisen ~

Tagesgedanke

26 06 2016

WENIGER SCHMERZ OHNE mehr Weisheit - vereitelt unser Ziel - es erlaubt uns nicht - unendliche Freude zu erfahren - die das ist - was - „ICH BIN“ ~

Tagesgedanke

25 06 2016

Kannst Du sehen - wie trickreich das Ego ist ~ Ein weiterer der Lieblingstricks des Egos ist das Versprechen - dass Wünsche in der Zukunft in Erfüllung gehen werden ~ Was gäbe es für einen besseren Weg - uns aus der Gegenwart herauszuhalten -

Noch ein Trick ist, uns in der Vergangenheit festzuhalten - durch Bedauern – Gewissensbisse - Vorhaltungen oder Schuldgefühle ~ Die Idee - Du hättest einen für alle Zeiten fortbestehenden Fehler gemacht - ist ein Beispiel davon ~

Auf der anderen Seite leben wir alle in einer Art von unaufhörlich fortbestehendem Fehler ~ Der Fehler besteht darin - die Wahl zu treffen - in der Welt der verstandesmäßigen Vorstellungen zu sein - anstelle in der Welt des gegenwärtigen Augenblicks - welche die Welt Gottes ist ~ Wir haben alle diesen Fehler gemacht ~ Das heißt nicht - dass wir ihn nicht korrigieren können ~ Doch der einzige Zeitpunkt - an dem wir ihn korrigieren könnten - ist JETZT ~

Tagesgedanke

24 06 2016

Sehr einfache Konzentrationsübungen und Übungen zur Selbstbeherrschung können euch große Dienste erweisen - wenn ihr ihnen jeden Tag wenigstens einige Minuten widmet ~ Doch wie viele behaupten - keine Zeit zu haben ~ Nun - weil sie keine Zeit haben - im Frieden - in der Harmonie und im Licht zu sein - werden sie immer welche dafür haben - um in Schwierigkeiten - Unordnung und Finsternis zu sein ~

Wenn es im Leben eines gibt - was mit Sicherheit eintritt - dann dies - dass man immer mal wieder unglücklich - traurig – enttäuscht - entmutigt sein wird ~ Weniger gewiss ist- dass man einmal glücklich - stark und heiter sein wird ~ Warum ~ Wegen dieser Floskel - mit der sich alle brüsten - „Ich habe keine Zeit“ ~ Was für eine bequeme Art - ihre Faulheit und Trägheit zu rechtfertigen ~ Keine Zeit zum Studieren - zum Beten und um Übungen zu machen ~ Und was ist es - was diese Personen so sehr beschäftigt - dass sie für ihr psychisches Gleichgewicht - ihre spirituelle Erhebung keine Zeit übrig haben ~ Oft nichts anderes als Nichtigkeiten~ Zu sagen - sie hätten keine Zeit - rechtfertigt sie vielleicht vor den Blinden und Unwissenden - aber niemals vor dem Himmel ~

Tagesgedanke

23 06 2016

Wenn wir sagen - dass wir eine Sache haben wollen - führt das nur dazu - dass wir genau diese Erfahrung - den Mangel - in unserer Realität produzieren.

Das korrekte Gebet ist daher nie ein Bittgesuch - sondern stets ein Dankgebet ~

Tagesgedanke

22 06 2016

Hast Du Dich jemals gefragt - wieso Diamanten so wertvoll sind ~ Alles in allem betrachtet sind Diamanten - manche spezielle Anwendungen in der Industrie und Fertigungstechnik außen vor gelassen - gar nicht einmal so nützlich ~ Ihr innerer Wert kommt hauptsächlich daher - dass es so viel Mühe bedarf - um sie zu fördern ~ Wären Diamanten so alltäglich wie Kieselsteine - wären sie so gut wie wertlos ~

Der Wert von jedwedem Ding - beruht unmittelbar darauf - was an Mühen aufgewendet werden muss - um es zu erlangen ~ Beim Leben ist es nicht anders ~ Die wirklich guten Dinge im Leben im Handumdrehen zu erreichen - wäre selbst wenn das ginge - ein nichtiges Unterfangen ~ Solch ein Leben hätte gar keinen Wert ~

Die eigentliche Belohnung liegt in der Reise selbst - nicht in dem Ziel. Im Leben geht es ums Sein und Wachsen - nicht ums Bekommen ~ Sei dankbar für die Herausforderungen ~ Sie sind es - was dem Leben seine Bedeutung verleiht ~

Tagesgedanke

21 06 2016

Das Wasser enthält große Mysterien - von denen einige mit dem Blut verbunden sind ~ Das Blut ist ein sublimiertes Wasser ~ Zwischen dem Wasser und dem Blut existieren gewisse Analogien - und sie existieren nicht nur zwischen Wasser und Blut - sondern auch zwischen dem Wasser - dem Blut und dem Licht ~ Das Licht der Sonne ist ihr Blut- und ebenfalls eine Form - eine höhere Form des Wassers ~ Und als Jesus bei der letzten mit seinen Jüngern eingenommenen Mahlzeit sprach - „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt - erhält das ewige Leben“ (Jh 6,54) - bedeutete dieses Blut das Licht - das von der Sonne kommt ~

Weil das Wasser zu eurem alltäglichen Leben gehört - glaubt ihr - es zu kennen. Nein, ihr kennt nur einige seiner Aspekte und Verwendungsformen ~ An dem Tag und Augenblick - an dem ihr in der Lage seid - das Wasser als Blut und als Licht zu denken - und zu fühlen - werdet ihr es erkennen - und dann wisst ihr auch - wie ihr es für eure geistige Arbeit verwenden könnt ~

Tagesgedanke

20 06 2016

Wenn das Leben unter dem Gesichtspunkt der Schadensbegrenzung - oder des optimalen Vorteils abläuft - wird sein wahrer Nutzen vertan - geht die Gelegenheit verloren - wird die Chance vergeben ~ Denn ein solches Leben wird von der Angst bestimmt ~

Tagesgedanke

19 06 2016

Wir sind nicht auf diesem Planeten - um irgend etwas mit unserem Körper - sondern um etwas mit unserer Seele herzustellen ~ Unser Körper ist lediglich das Werkzeug unserer Seele ~ Unser Geist ist die Kraft - die den Körper in Bewegung setzt ~ Ihr verfügt hier also über ein Machtinstrument - das bei der Erschaffung dessen eingesetzt wird - wonach die Seele verlangt ~

Tagesgedanke

18 06 2016

Wenn Du daran glaubst - dass Gott auf Deiner Seite ist - und dass die Dinge sich deshalb zum Guten hin entwickeln - weil das so ist - dann WERDEN sich die Dinge zum Guten entwickeln - viel öfter - als dass sie es nicht tun ~ Die ersten Menschen glaubten daran - und an was sie glaubten - drückte sich in ihrer Erfahrung aus ~ Das hatte sowohl positive als auch negative Folgen für die Menschheit ~

Die positive Folge war - dass sich eine ganze Kultur auf der Vorstellung gründete - dass ein Glauben an Götter positive Resultate zur Folge hatte ~ Die negative Folge war - dass sich eine ganze Kultur auf der Erfahrung aufbaute - dass ein Misserfolg im Besänftigen der Götter sehr negative Resultate mit sich brachte ~

Wir haben uns seitdem immer bemüht - die Götter zu besänftigen - bis heute ~

Tagesgedanke

17 06 2016

Da die Menschen eure Brüder und Schwestern sind - solltet ihr überlegen - wie ihr ihnen helfen und ihnen eure Liebe zeigen könnt - ohne etwas dafür zu erwarten ~ Indem ihr dies tut - habt ihr bereits die Belohnung - nämlich diese innere Erweiterung - diese Wärme - die euch erfüllen - wenn ihr liebt ~ Das ist eure Belohnung - es gibt im Leben keine größere ~ Durch sie wird euer Herz wie eine Quelle lebendigen Wassers ~

Die Menschen erwarten immer für das Gute - das sie tun - belohnt zu werden~ Aber derjenige - der das Geheimnis der Liebe erkannt hat - erwartet nichts ~ Er denkt nicht einmal daran - dass man ihm irgendetwas zurückgeben könnte - weil er bereits ein Glück kostet - das ihm durch nichts anderes zuteilwerden könnte ~ Da es ihm an nichts fehlt - erwartet er auch nichts - er schwimmt in der Freude - er strahlt und gewinnt auf diese Weise das Vertrauen zahlreicher Freunde ~ Wo werdet ihr eine größere Belohnung finden ~

Tagesgedanke

16 06 2016

Wende dich täglich - als erstes - deinem allerhöchsten Gedanken über dich selbst zu ~ Stell dir das „ICH BIN“ vor - das du wärest - wenn du diesen Gedanken - jeden Tag lebtest ~

Tagesgedanke

15 06 2016

Deine wahre Natur - ist der vollkommene Friede ~ Du bist nicht identisch mit Deinem Verstand ~ Führe Deinen Verstand durch Konzentration - und Meditation - der Stille zu - und Du wirst - den Frieden des Geistes entdecken - der Du jetzt bist - und auch immer gewesen bist ~

Tagesgedanke

14 06 2016

Sobald Menschen mit dem geistigen Leben beginnen - müssen die meisten Menschen eine erste Schwierigkeit überwinden - Es gelingt ihnen nicht zu meditieren - weil sie sich nicht konzentrieren können ~ Warum - Vor allem - weil sie nicht gelernt haben - ihre Meditationsthemen auszuwählen - und weil sie sich blind und ohne eine Methode hineinstürzen ~ Die erste Regel ist - ein Thema spiritueller Natur auszuwählen - und die zweite - dass ihnen dieses Thema am Herzen liegt ~ Die Liebe - die ihr für ein Wesen oder für einen Gegenstand empfindet - ist das - was euch daran bindet ~ Wenn ihr nicht liebt - seid ihr sozusagen wie eine Briefmarke - der der Klebstoff fehlt - Ihr bleibt nicht haften ~

Anfänger machen den Fehler - sich sofort auf die abstraktesten metaphysischen Fragen - wie Wahrheit – Ewigkeit – Unendlichkeit - auf das Absolute oder das höchste Wesen - konzentrieren zu wollen ~ Beginnt jedoch lieber damit - ein schönes - reines Bild zu wählen - das ihr liebt - ein Bild aus der Natur - oder aus der Kunst ~ Euer Gehirn wird so daran gewöhnt - sich zu konzentrieren und ihr werdet nach und nach - auch über ferner liegende Themen - meditieren können ~ Um im geistigen Leben Ergebnisse zu erzielen - muss man die wunderbare Kraft der Liebe zu nutzen lernen ~

Tagesgedanke

13 06 2016

Wird die Welt viele Stimmen brauchen - welche die Worte der Wahrheit und Heilung verkünden - nach denen sich die Abermillionen sehnen ~ Und die Welt vieler Herzen bedürfen - die sich vereinen - um die Arbeit der Seele zu leisten - und die darauf vorbereitet sind - die Arbeit Gottes zu tun ~

Kannst du ehrlich behaupten - dass du dir dessen nicht bewusst bist?

Tagesgedanke

12 06 2016

Das Leben erscheint oft überwältigend ~ Immer feste Termine - Verantwortlichkeiten - die immer mehr zunehmen - Dinge dauern zweimal so lange wie zuvor gedacht ~ Menschen drängen einen - werden konfus ~ Kann man so arbeiten ~ Kann man so leben ~

Tagesgedanke

11 06 2016

Unser physischer Körper besteht aus einer unermesslich großen Zahl von Zellen - und jede von ihnen ist eine lebendige Wesenheit - eine sehr kleine intelligente Seele - die weiß wie sie atmen - sich ernähren und ausscheiden muss ~ Schaut wie die Zellen von Magen - Leber – Geschlechtsorganen - Herz und Gehirn – arbeiten ~ Sie haben alle ihre Spezialisierung ~ Und unsere Intelligenz ist die Summe der Intelligenzen all dieser kleinen Lebewesen - wir hängen von ihnen ab - und sie von uns - wir bilden eine Einheit ~

Der Mensch kann nichts ohne das Einverständnis seiner Zellen tun ~ An dem Tag - an dem sie aufhören zu arbeiten - und zum guten Funktionieren seines Organismus beizutragen, kann er nicht mehr atmen - sich ernähren – ausscheiden - sich bewegen und denken ~ Und es nützt nichts - sich gegen diese Situation aufzulehnen ~ Er muss also verstehen - dass er die Synthese all dieser in ihm lebenden kleinen - intelligenten Seelen ist - und dass er täglich gut für sie sorgen muss ~

Tagesgedanke

10 06 2016

Wenn du dich dabei ertappst - dass du negative Gedanken hegst – Gedanken - die deine höchste gedankliche Vorstellung von etwas negieren - dann denk noch einmal ~

Tagesgedanke

09 06 2016

Oft neigen Menschen dazu zu denken - dass wenn sie sich wegen einer Situation nur genügend Sorgen machen - sie irgendeine Änderung herbeiführen können ~ Jedoch ist - sich Sorgen zu machen - nicht sehr wirksam - überhaupt irgendetwas zu ändern ~

Tatsächlch ist es so - dass Sorgen eher die Auswirkung haben - Spannungen in Deinem Körper - Deiner Vorstellung - und Gefühlswelt zu vergrößern - wodurch es Dir dann eher schlechter geht ~ Machst Du Dir zu viel Sorgen - kannst Du sogar krank werden ~ Und wenn Du dann krank geworden bist - ist es erforderlich - dass sich andere Menschen um Dich kümmern ~ Also kann es sein - dass Du durch die Sorgen mehr Probleme erschaffst als die - die Du eigentlich zu lösen versuchst ~

Da ist es doch viel einfacher - Deine Probleme an Gott zu geben - oder ans Licht ~ Nimm einfach ein Problem oder eine Lebenslage und sprich aus - „Ich lege dies in das Licht für das höchste Gut“ ~ Erstaunlich - wie befreiend das ist ~

Tagesgedanke

08 06 2016

Es gibt Tiere - die nach ihrer Mahlzeit leicht zu fangen sind - weil der Verdauungsvorgang sie schläfrig macht ~ In gleicher Weise können sich auch die Menschen nach bestimmten Mahlzeiten der Schläfrigkeit hingeben - die dazu führt - dass sie gefangen werden ~ Diese auf den niederen Mental und Astral-Ebenen eingenommenen Mahlzeiten - werden ihnen von den dunklen Wesen - der unsichtbaren Welt angeboten ~

Die Mahlzeiten sind - es ist eine ganze Abfolge von Speisen und Weinen - die sie ganz besonders köstlich finden - Gier - Ehrgeiz - Sinnlichkeit - Eifersucht - Rachsucht - Verrat - Hass -

Jeden Tag versuchen böswillige Wesenheiten die Menschen mit dieser Art von Mahlzeiten in Versuchung zu führen - um sie zu fangen - und ihrer göttlichen Energien zu berauben ~ Seid also wachsam - und beobachtet euch ~ Trachtet danach - zu spüren - wie kostbar diese Energien sind - die Gott in euch hineingelegt hat - und tut - was ihr könnt - um sie zu schützen - und zu vermehren ~

Tagesgedanke

07 06 2016

Das Problem mit der Wahrheit ist - die Wahrheit ist unnachgiebig ~ Sie lässt dich nicht in Ruhe ~ Sie schleicht sich von allen Seiten an dich heran und zeigt dir - was wirklich ist ~ Das kann ärgerlich sein ~

Tagesgedanke

06 06 2016

Du bist der Kanal- den alle Emotionen zunächst passieren müssen - bevor sie in die Welt hinaus gelangen ~ Möchtest Du mehr Liebe erfahren ~ Dann ist es erforderlich - zunächst Liebe zu geben ~ Du bist das Zentrum - von dem aus alle Emotionen ausgehen ~

Schiebe es nicht auf andere - wenn sie Dich wütend machen ~ Es ist erforderlich - dass Du Dich daran erinnerst - dass die Wut zunächst aus Deinem Inneren heraus entsteht ~ Wenn man eine Orange ausdrückt - kann man mit nichts anderem als Orangensaft rechnen ~

Bei uns ist es das gleiche. Wenn wir gefühlsmäßig ausgequetscht werden - lassen wir das heraus - was in uns selbst gespeichert ist ~ Wenn Du in der Situation bist - auf eine Dir gegenüber feindselig gestimmte Person zu reagieren - kannst Du Dich sowohl liebevoll verhalten - als auch die Feindseligkeit erwidern ~

Tagesgedanke

05 06 2016

Viele Menschen fühlen sich alleine und jammern - weil ihre Ideen - Pläne und Wünsche nicht von allen geschätzt werden ~ Sie sagen - „Man versteht mich nicht - man achtet nicht auf mich - man verhält sich - als würde ich nicht existieren - „Aber seid getröstet ~ Wenn ihr wirklich so gute Dinge in euch trägt - solltet ihr wissen - dass die Engel - die Lichtgeister der Natur - und der Herr Selbst euch schätzen ~

Kann euch dies nicht genügen ~ Warum wollt ihr unbedingt - dass die Menschen in Scharen kommen - um euch Beifall zu spenden - und euch zu beglückwünschen ~ Ihr Unglücklichen - wenn ihr nur wüsstet - welche Gefahren solche Wünsche bergen ~ Es ist nämlich genauso - als würdet ihr versuchen - Fliegen anzuziehen - die überall ihre kleinen Unterschriften hinterlassen - oder Diebe - die euch schnell ausrauben werden ~ Fragt berühmte Menschen - ob diese Berühmtheit nicht große Unannehmlichkeiten mit sich bringt ~

Beklagt euch also nicht - unbekannt und unverstanden zu sein ~ Übrigens hindert ihr selbst die anderen durch diese Haltung daran - euch zu schätzen ~ Seid glücklich - dass der Himmel euch versteht - und versucht selbst - die anderen zu verstehen ~ Wenn ihr wirklich so gute Dinge in euch trägt - wird es früher oder später Menschen geben - die sie anerkennen ~

Tagesgedanke

04 06 2016

Selbst der - der missbraucht - wird ebenfalls missbraucht - wenn ihm gestattet wird - diesen Missbrauch fortzusetzen ~

Tagesgedanke

03 06 2016

An dem - was in der Vergangenheit passiert ist - kannst Du nichts ändern - und die Zukunft ist ein leerer Ort - es sei denn - Du verpflichtest Dich dazu - in der Gegenwart zu leben ~ Das Hier und Jetzt ist der richtige Ort - um etwas zu bewirken ~ Mache Dir daraus eine Gewohnheit - achtsam zu sein - zu lernen - und Dich anzupassen ~

Sehne Dich nicht nach der Vergangenheit - und schiebe Dein Leben auch nicht in die Zukunft auf ~ Die Zeit - Dein Leben zu leben - ist jetzt ~

Tagesgedanke

02 06 2016

Bemüht euch - den heutigen Tag gut zu leben - denn den morgigen Tag gibt es noch nicht - und wenn ihr euch über ihn Sorgen macht - ist es so - als würdet ihr eure Energien ins Leere werfen ~ Arbeitet am Heute - denn das Heute wird nicht sterben - es wird sich nur verlängern - und indem es sich verlängert - wird es zum Morgen ~

Jesus sagte - „Sorgt nicht für morgen - denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen“ (Mt 6,34) ~ Dieses Wort zwingt uns - über die Frage der Dauer - der Kontinuität nachzudenken ~

Wenn jemand eine Kette schmiedet - muss er auf die Festigkeit jedes Gliedes achten - denn wenn auch nur ein Glied schwach ist und zerbricht - nützt die Widerstandsfähigkeit aller anderen nichts - das Ganze geht zu Bruch ~

Wir müssen also jeden Tag nach den göttlichen Gesetzen leben - um aus diesem Tag ein solides Glied zu machen - damit die Kette nicht reißt ~ Das Heute ist ein neues Glied - das sich an die anderen reiht - und auf dieses Glied - müssen wir uns konzentrieren ~

Tagesgedanke

01 06 2016

Ist es nicht interessant - dass wir nichts Blasphemisches daran finden - wenn jemand bestrebt ist - dem Teufel zu gleichen - wir uns aber in unseren Gefühlen verletzt fühlen - wenn es ums Bestreben geht - Gott zu gleichen ~